Sa.12.12.2020
Inga Rumpf & Friends: It's only Rock 'n' Roll
Special Guest: Abi Wallenstein & Henry Heggen
Konzert
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr
Vorverkauf: 31,00 € / erm. 16,50 €
erm. Eintritt bei Vorlage eines Behindertenausweises
Podcast

»It’s only Rock 'n' Roll“, sagt Inga Rumpf, und das wird nicht nur ihre treuen Fans freuen, sondern ist auch Programm. Lautet so doch der Titel des aktuellen FABRIK-Repertoires, angelehnt an den All-Time-Klassiker der Rolling Stones. Und es ist ein Song, den Inga mit ihren special guests Abi Wallenstein und Henry Heggen vor einigen Jahren bereits performed hat, neben rund zwei Dutzend anderer Stones-Nummern. Einige werden sie auch diesmal zum Besten geben. Mit Inga Rumpf & Friends werden auch 2020 wunderbare musikalische Erinnerungen lebendig.
»Inga Rumpf ist Kult!«, wie die Musikwelt seit Jahrzehnten konstatiert. Als Sängerin der »City Preachers«, bei denen sie ihre Karriere als Folk-Predigerin begann, als geniale Interpretin von Jazz, Blues, R&B und Soul, vor allem aber als Rocksängerin bei »Frumpy« und »Atlantis«, den Bands, die in den 1970er Jahren deutsche Rockgeschichte geschrieben haben. Stücke wie »How The Gypsy Was Born« und »Friends« sind zu Hymnen avanciert, werden bei den Auftritten stürmisch gefeiert - sie gehören einfach dazu. Ingas schwarzes Timbre ist so einzigartig wie ihr musikalisches Genie. Das Universum von R & B, Soul, Gospel, Jazz und Rock ist ohne sie undenkbar. Denn wie keine Zweite erzeugt sie mit ihren Songs und ihrem Charisma jene Magie, die das Publikum in tiefster Seele berührt.

Diesmal umso mehr, da Henry Heggen (voc, harp) und Abi Wallenstein (voc, g) als special guests mit auf der Bühne stehen. Henry, ein großartiger Virtuose, der mit seiner Bluesharp New- Orleans-Atmosphäre in jeden Konzertsaal zaubert, ist ein langjähriger musikalischer Weggefährte. »Ich freue mich auf Inga«, sagt Henry, »weil sie für mich nicht nur die bluesigste Soul-, die rockigste Rock- und die souligste Jazz-Sängerin ist. Sie ist darüber hinaus eine der tollsten Songwriterinnen, die wir in Deutschland haben.«  Auch Hamburgs »Vater des Blues«, Abi Wallenstein, freut sich sehr auf das Konzert: »Inga hat mich immer mega-inspiriert, gecoacht und darin bestärkt, Musiker zu werden. Ich bewundere sie, seit ich sie kenne!«

Besetzung:

Inga Rumpf (voc, g) | Joe Dinkelbach (org, p) | Thomas Biller (b) | Robin McMinn (dr) | Martin Scheffler (g) special guesta: Henry Heggen (harp, voc) | Abi Wallenstein (g, voc)

Podcast

Termin teilen
oben