#standwithukraine

„Just as the situation for the events sector is finally showing signs of positive change, the suffering being endured by so many Ukranians, their families and their children has moved us all deeply. As a cultural centre, our doors are open to the whole world and we proudly support the values of freedom, democracy, solidarity, diversity and community. And – like so many others – we want to help.“ Ulrike Lorenz, managing director of the FABRIK Stiftung.

In addition to donations of money and badly-needed supplies, we are offering the use of our Mediencafé Click (internet cafe) as a Co-Working Space to all Ukranians – free of charge, of course – from 01.05.2022, Monday–Friday, from 9:00–18:00. „We are extending a welcome to all those who wish to get back to work, who are looking for a community or who need a moment to reorganise,“ says Ulrike Lorenz.

Fabrik staff are currently working hard to preparing the premises so that we can open our doors on time. If you would like to make use of the workspaces available, simply register informally by e-mail to presse@fabrik.de telling us when you would like to take up our offer. The FABRIK Stiftung will take care of the whole infrastructure and make available warm drinks and soft drinks. And – of course – Ukranian children are more than welcome in our Cultural and Communications Centre.


„Trotz der endlich wieder positiven Entwicklung in der Veranstaltungsbranche lässt natürlich auch uns das Schicksal der vielen Ukrainer*innen, deren Familien und Kinder nicht unberührt. Insbesondere wir als weltoffenes Kulturzentrum, welches für Werte wie Freiheit, Demokratie, Solidarität, Vielfalt und Gemeinschaft steht, wollen wie so viele andere helfen.“ so Ulrike Lorenz, Geschäftsführende Vorständin der FABRIK Stiftung.

Neben Geld- und Sachspenden, wird es ab 01.05.2022 das Angebot an Ukrainer*innen geben, das Mediencafé Click montags bis freitags zwischen 10 und 18 Uhr als Co-Working Space – selbstverständlich kostenfrei – nutzen zu können. „Diejenigen, die wieder arbeiten wollen, eine Gemeinschaft suchen oder einen ruhigen Moment brauchen, um sich neu zu organisieren, möchten wir herzlich willkommen heißen.“ so Ulrike Lorenz weiter. Momentan sind die Mitarbeiter*innen der FABRIK eifrig dabei, alles vorzubereiten, damit die Ukrainer*innen auch zum geplanten Zeitpunkt empfangen werden können. Eine Anmeldung zur Nutzung der zur Verfügung stehenden Arbeitsplätze soll formlos an die E-Mail-Adresse presse@fabrik.de erfolgen unter Nennung des Wunschtermins/der Wunschtermine. Die FABRIK Stiftung kümmert sich um die gesamte Infrastruktur und wird warme Getränke und Softdrinks bereitstellen. Selbstverständlich sind auch die Kinder der Ukrainer*innen herzlich in unserem Kultur- und Kommunikationszentrum willkommen.

oben