Sa.28.10.2023
Rumble at the Fabrik #2
The big Rock ´n´Roll Show
Konzert
Einlass: 15:00 Uhr
Beginn: 15:00 Uhr
Vorverkauf: 24,00 €

Liebe Roggenrohl-Gemeinde. 
Was war das neulich schön beim ersten Rumble in der Fabrik! Und weil es soooo schön war, machen wir es einfach im nächsten Jahr gleich noch mal. Also schnell Tickets kaufen & los geht`s. Wir freuen uns auf: Rumble at the Fabrik #2

DJs: Record Hop with Wieland Reverend Rock

Line-Up:

THE SLAPBACKS spielen einen authentischen  Rockabilly-Stil.

Schon seit 1995 ist das österreichische Quartett aktiv und hat seitdem  unter anderem fünf Alben veröffentlicht. Mit zwei Gitarren, Kontrabass  und Schlagzeug haben sie sich dem puren, knochentrockenen und etwas  härteren Zweig des Genres verschrieben und gelten seit langer Zeit als Institution in diesem Gebiet.

Eigentlich muss man The Slapbacks aus Wien nicht vorstellen, da sie seit 1995 nicht mehr aus der europäischen Rockabilly-Szene wegzudenken sind. Sie haben sich ihre Sporen auf unzähligen Konzerten und Touren in Europa und den Vereinigten Staaten verdient und sind bekannt für ihre unkomplizierte und professionelle Arbeitsweise, auf und fern der Bühne.

Als klassisches Quartett mit zwei Gitarren, Kontrabass und Snare Drum spielen The Slapbacks hauptsächlich wilden authentischen 1950er Rockabilly gewürzt mit einer kleinen Prise Rockin‘ Blues. In ihrer Setlist legen sie großen Wert auf eine abwechslungsreiche Mischung aus selbstgeschriebenen Stücken und einigen wenigen handverlesenen Coverversionen.

Seit 2001 haben The Slapbacks sieben Alben aufgenommen und sind auf zahlreichen internationalen Rockabilly-Compilations vertreten.
Besonders stolz sind sie auf ihre letzte Veröffentlichung, Rust ‘n‘ Dust, die nicht weniger als 14 eigene Songs beinhaltet.
Aufgenommen in ihrem eigenen Recording Studio ohne unnötigen Schnickschnack hat Rust ‘n‘ Dust einen frischen und wilden Sound ohne vom authentischen Rockabilly der 1950er abzudriften.
Die Platte steht für alles, was Männern Spaß macht: Motorrad fahren, Bier trinken und einfach eine gute Zeit haben.

Video: https://youtu.be/DLnN3yaXIFk
https://youtu.be/lJEC4oy2NKo


Nite Howlers: French combo created  in 2017 composed with well experimented musicians from the Rockin’ scene , and inspired by the genre of Rockabilly music from the late 50’s / early 60’s era with a powerful guitar and steady rhythm section.

This band is mainly influenced by the music from this decade and artists such as Benny Joy, Carl Perkins, Ronnie Dawson, Charlie Feathers…. But also many other less known and desperate bands who took part of American music during that period.

THE NITE HOWLERS are :
Olivier Laporte ( The Wild Goners / Roy Thompson and Mellow Kings ) - Lead Vocal/Rhythm Guitar
Jules Chabard ( Silver Moon ) - Lead Guitar
Jesus Lopez ( The Kabooms – Roy Dee & Spitfires – Pike Cavalero  ) - Drums
Thibaut Chopin ( Roy Thompson and Mellow Kings / Eddie & the Head-Starts ) – Double Bass

They’ve started to tour France in clubs and stages since early 2017 and have made their recording debut with a Single Record on Ruby Records ( USA ) in early 2018.

They have already been booked for some major rockin’ festivals such as The Rockin’ Race Jamboree in Spain, the Tours RocknRoll Show in France, Lake Rattle n Roll in Switzerland, Riverside Festival in Barcelona, Rockin’ the Drive in Barn in Holland, the Reelin’ & Rockin’ Festival in Bologna, Italy and Let’s Get Wild Festival in Germany…

They had a new single record out on the Spanish label Sleazy Records in the beginning of 2019, a tribute to the Rockabilly Legend Mr Charlie Feathers !....and were booked for some majors festivals all over Europe ( Belgium, Germany, Holland, Croatia, France… ), including  a performance at Viva Las Vegas (USA) for their 2019 edition ! A new single record is planned for 2022 and an album for the end of 2023.

Video: https://youtu.be/wDIymIRLrvE 
https://youtu.be/v6W-VsHLvrM


Schon als 7-jähriger hatte Jason Starday seine ersten Auftritte, als er auf einem Geburtstag den Song ‛Cocaine Blues“ vortrug. Weitere sieben Jahre später begann er seiner Gitarre die ersten Töne zu entlocken. Inspiriert durch seinen Vater, den er schon im Kindesalter zu Auftritten begleitet hatte, fing Jason bald an, immer mehr seiner Lieblingssongs zu singen. Musik lag in der Familie. Sowohl die Großeltern, als auch seine Mutter hörten gerne die Songs der Country-Legenden Johnny Cash, Merle Haggard oder Willie Nelson. 

Mit 16 Jahren gründete Jason mit seinem Vater und anderen Musikern die Band Lil Lews Noisy Bunch, mit denen er bis 2021 zusammen spielte und wertvolle Erfahrungen sammelte. Ein Jahr später entschied er sich, bei Lightning Recorders in Berlin ein Soloalbum aufzunehmen. Schon im Herbst 2022 veröffentlichte Emerald Records die EP ‛Songs From Teen -Ville“, welche sich schnell zum absoluten Verkaufsschlager entwickelte.

Bei seinen Live Shows präsentiert Jason ein abwechslungsreiches Programm bestehend aus rhythmischen Jivern, wilden Boppern sowie auch emotionalen Teen - Songs.

Video: https://youtu.be/YV7EtoCZPVM
https://youtu.be/L1fbOffWRhw


Dylan Kirk begann im Alter von 15 Jahren in die Klaviertasten zu hämmern. Bis dahin dachte er, dass Elvis '56 der coolste Typ überhaupt war, aber als er Jerry Lee Lewis ‛Crazy Arms“ spielen hörte, änderte sich seine Meinung schlagartig.
Er startete auf einem alten Keyboard und lernte bald die Licks und Grooves seines Idols zu spielen. Es dauerte nicht lange, bis Promoter großes Interesse an dem jungen Talent zeigten. Schon bald trat Dylan auf den wichtigsten Festivals der Szene auf. In Hemsby, beim Rockabilly Rave oder dem Firebirds Festival brannte er vor einer schnell wachsenden Zahl von Fans sein Piano-Rock'n'Roll Feuerwerk ab. 2020 war das Jahr, in dem er sein Debütalbum ‛Introducing Dylan Kirk And The Killers“ veröffentlichte. Dieses wurde im Studio von Darrel Higham aufgenommen. Während des ersten Covid-Lockdowns verfolgten Hunderte von Anhängern seine Sets, die live aus seinem Wohnzimmer übertragen wurden. Der Gründer von Emerald Records, Randy Richter, war so beeindruckt, dass er ihn sofort unter Vertrag nahm. Das Album ‛King Of The Hop“ wurde im Oktober 2021 bei Lightning Recorders in Berlin aufgenommen und im Mai 2022 veröffentlicht. Durch eine frenetisch gefeierte Release Party und überschwengliche Rezensionen war die Platte innerhalb weniger Monate nahezu ausverkauft.

Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=SMaI-UsiRco 
https://www.youtube.com/watch?v=U9E0nDqjvAU 
https://www.youtube.com/watch?v=-bdCN2N3gdc


Black Raven: The band started up in 1992 and was established by Julian Wiethoff (voice, guitar), Zlatko Tudja (voice, guitar), Andy Tudja (percussion) and Torsten Leyhausen (bass). Their first performance was in Neuss in 1993.

It is regarded as the first internationally successful so-called Teddy Boy / Revival-Rock'n'Roll-band to come from Germany. In 1995, only three years after they came together, they had their first international performances in England, the mother-country of the Rock'n'Roll revival movement of the late 1970s and early 1980s. Notable at this time were their gigs at the Teddy-Boy-Weekender in Great Yarmouth and at the Blackpool-Rock’n’Roll-Weekender.

Black Raven has also appeared as a backing group to Graham Fenton of Matchbox, Sandy Ford of the Flying Saucers and to Freddie Fingers Lee.

A highpoint of their German career was when they took part in the 2004 Jägermeister-Rockliga – a competition in which eighteen bands took part. Black Raven got third place, and as a result were invited to perform in the 2005 Rock am Ring alongside Iron Maiden, Green Day, R.E.M., Mötley Crüe, The Hives, Slayer, Marilyn Manson, Mando Diao as well as Die Toten Hosen, a contemporaneous band from their home city of Düsseldorf.

The band has been seen increasingly in other European countries particularly in Scandinavia and up until now has appeared in 23 countries outside Germany including Japan, Russia and the USA.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=W8LCgn6zAak 

Termin teilen
oben