Montag | 02.03.2015
Kultur- und Kommunikationszentrum
veranstaltungen
veranstaltungen
fabrik
Rotator Placeholder Image
 
veranstaltungen
veranstaltungen
Rotator Placeholder Image
 
Rotator Placeholder Image
 
veranstaltungen
veranstaltungen
veranstaltungen

BITTE BEACHTEN:

 

Beide Vorstellungen von "Goya" am 27.03.2015 fallen aus.


Das Konzert von Hannes Wader am 28.2. ist ausverkauft!

Konzerte+-

 

Fiddler's Green - 06.03.2015

Beady Belle - 08.03.2015

Popa Chubby - 10.03.2015

The Mavericks - 12.03.2015

Asa - 14.03.2015

Frank Goosen - 18.03.2015

Wolfgang Haffner - 19.03.2015

Ottmar Liebert & Luna Negra - 20.03.2015

Drum Clash Spezial 2015 - 21.03.2015

Dr. Sound im Einsatz - 22.03.2015

Mother's Finest - 28.03.2015

Familienfrühschoppen mit der Mukketier-Bande - 29.03.2015

Hamburg Sounds - 30.03.2015

Reggaeville Easter Special - 05.04.2015

Nneka - 10.04.2015

Dota & Band - 17.04.2015

Alkinoos Ioannidis - 20.04.2015

Smokie - 21.04.2015

Marcus Miller - 23.04.2015

Jessy Martens & Band - 25.04.2015

Dr. Sound im Einsatz - 26.04.2015

Saga - 28.04.2015

Joshua Radin - 03.05.2015

La Vela Puerca - 07.05.2015

Robben Ford - 09.05.2015

Gov't Mule - 14.05.2015

Natalia Mateo - 21.05.2015

Jamaica Papa Curvin - 23.05.2015

Familienfrühschoppen mit Mirkos Liederbande - 31.05.2015

Hamburg Sounds - 08.06.2015

Pupy y Los que Son Son - 09.06.2015

Moriarty - 11.06.2015

Elbtonal Percussion - 12.06.2015

Portugal entdecken - Jazz, Weine und Petiscos - 13.06.2015

Eric Burdon - 24.06.2015

Joan Armatrading - 04.09.2015

Ulrike Haage - 24.09.2015

John Mayall - 25.09.2015

Die Kassierer - 26.09.2015

Der Blonde Engel - 15.10.2015

Bratsch - 28.10.2015

Itchy Poopzkid - 05.11.2015

The Irish Folk Festival - 11.11.2015

Inga Rumpf feat. "KKNF" - 21.11.2015

Walter Trout - 01.12.2015

Smoke Blow - 19.12.2015

VIVA ALTONA - Tagesticket 18. März 2016 - 18.03.2016

VIVA ALTONA - Festivalticket 18. und 19. März 2016 - 18.03.2016

VIVA ALTONA - Tagesticket 19. März 2016 - 19.03.2016

Lesungen+-

 

"Lesen ohne Atomstrom" - Der Auftakt 2015 - 11.03.2015

Heinz Strunk - 23.03.2015

Heinz Strunk - 24.03.2015

Heinz Strunk - 01.04.2015

Dr. Mark Benecke - 20.11.2015

Märkte+-

 

Zur Zeit keine Veranstaltungen in dieser Kategorie geplant!

Sonstiges+-

 

Zur Zeit keine Veranstaltungen in dieser Kategorie geplant!

HHs große Ü40-Party - 07.03.2015

HHs große Ü40-Party - 11.04.2015

Ü30/40 Tanz in den Mai - 30.04.2015

HHs große Ü40-Party - 02.05.2015

HHs große Ü40-Party - 06.06.2015

HHs große Ü40-Party - 04.07.2015

HHs große Ü40-Party - 01.08.2015

Gay Factory - 15.08.2015

HHs große Ü40-Party - 05.09.2015

HHs große Ü40-Party - 03.10.2015

Gay Factory - 31.10.2015

HHs große Ü40-Party - 07.11.2015

HHs große Ü40-Party - 05.12.2015

Gay Factory - 12.12.2015

Theater+-

 

Josef Hader - 26.03.2015

Goya - fällt aus! - 27.03.2015

Goya - fällt aus! - 27.03.2015

Goethe, Werther, Eisermann - 24.04.2015

Mundstuhl - 16.04.2016

Programm 

Fr. 06.03.15 EMP, Sonic Seducer und Jägermeister präsentieren
Fiddler's Green

"25 Blarney Roses Tour" Support: Bodh'aktan

Fr. 06.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Abendkasse: 25,00 €
 
Raise your pints! 25 Jahre Irish Speedfolk von Fiddler's Green.
Seit 25 Jahren sind Fiddler's Green auf Deutschlands und Europas Bühnen zu Hause und auch jetzt, viele Saitenwechsel, durchgeschwitzte Bühnenoutfits und einige kreative Veränderungen später, ist für die Band aus Erlangen noch lange kein Ende in Sicht. Energiegeladen, leidenschaftlich und unterhaltsam bringen sie mit ihrer explosiven musikalischen Mischung nach wie vor die Wände zum Wackeln und ihre treuen Fans zum Tanzen. Den Irish Folk würdigten Fiddler's Green immer als festen Bestandteil ihres musikalischen Profils und in Deutschland haben sie das Genre des Folk Punk quasi mitbegründet. Mit Leidenschaft, Spaß und jeder Menge positiver Verrücktheit haben sie seit jeher ihren „Irish Speedfolk“ zelebriert, dabei Genregrenzen links liegen gelassen und so manchem Traditional eine Verjüngungskur verpasst, die dem Schotten den Kilt um die Ohren fliegen lässt. Vor allem überzeugen sie aber mit ihren eigenen Kompositionen und dem Talent, Einflüsse des Folk, Reggae, Ska und Rock zu ihrer kreativen DNA zu verbinden. Kombiniert wird das ganze mit einer Bühnenenergie, die mindestens genauso berauschend ist wie das Guinness im Glas. Insgesamt 17 Alben sind akustische Zeugen der ereignisreichen Bandgeschichte, die unter anderem auch Raum für Konzerte im europäischen Ausland und einige erfolgreiche Akustik-Touren ließ. Für eine Band, die das Feiern auch in ihren Songs gerne thematisiert, ist es natürlich Ehrensache, das eigene Jubiläum gebührend zu begehen. 2015 startet die große Jubiläums-Tour durch Deutschland, auf der Fiddler's Green gemeinsam mit ihren Fans standesgemäß feiern wollen, denn das haben sie in 25 Jahren nicht verlernt!

Sa. 07.03.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 07.03.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 07.03.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 07.03.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Abendkasse: 8,00 €
Einlass ab 18 Jahre
 

So. 08.03.15 Beady Belle

So. 08.03.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 21,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Audio 
Eine der spannendsten Norwegischen Formationen, Beady Belle, legt nach ihren letzten hochbeachteten CDs "Belvedere", und "At Welding Bridge" ein neues Album (ihr mittlerweile Sechstes) vor: "Cricklewood Broadway". Neues Album – neuer Sound, das kennt man von diesem NuJazz, NuCountry Gespann. Außergewöhnliche Soundlandschaften sind die große Stärke dieser Musiker um die Sängerin Beate Lech, die sicherlich zu den bemerkenswertesten Vokalistinnen Skandinaviens zählt. Diesmal ergeben Stimme, Schlagzeug, E-Bass, Drum-Machine und Keyboards einen Vintage orientierten Sound. Mit diesem reduzierten Instrumentarium durchstreifen sie ein minimalistisches musikalisches Gefüge von hoher Energie. Aufgeladen wird das Ganze durch die Texte, die den Erfolgsroman "Zähne zeigen" von Zadie Smith reflektieren. Die englische Autorin schildert in ihrem Erfolgsbuch den Kampf um kulturelle Identität, die Assimilation von Immigranten in ihre neue Heimat und so blitzen all diese musikalischen Funken durch das Programm: R'n'B, Funk, Soul, Latino-Rhythmen, Reggae, Jazz – das sind solide Songs mit intelligenten Texten, humorvoll und trotzdem ernsthaft, kraftvoll und voller Energie. Beady Belle, schon immer auf sehr hohem Niveau agierend, haben sich mal wieder neu erfunden. Und wie man das von früheren Konzerten kennt, darf man sicherlich erwarten, dass diese Band auch live ihr Konzept perfekt umsetzen wird: Beady Belle ist berühmt für ihre hochexplosive Bühnenpräsenz, hier agiert kein Heimchen am Herd, hier wird Musik gelebt.
Line-Up: Beate S. Lech (voc), Marius Reksjø (bass), Erik Holm (drums), David Wallumrød (keys)

Di. 10.03.15 Popa Chubby

"25 Years"

Di. 10.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 26,00 €
Abendkasse: 30,00 €
Audio 
Ticket
Popa Chubby, mit bürgerlichem Namen Ted Horowitz, ist ein waschechter Sohn des Big Apple. Er wurde 1960 in der Bronx geboren und wuchs in einer Gegend auf, die durch Robert DeNiro's berühmten Film 'A Bronx Tale' bekannt wurde. In seiner Kindheit hörte er die frühen Sechziger Soul- und R&B-Hits auf der Juke Box, welche einen tiefen Eindruck bei ihm hinterließen. Bis zum heutigen Tag spiegeln sich die musikalischen Einflüsse von Otis Redding, Wilson Pickett, Aretha Franklin und Marvin Gaye in Popa's Musik wieder. 1990 wurde die Popa Chubby Band gegründet. Der Name ergab sich bei einer improvisierten Jam-Session mit Bernie Worell, einem der Gründungsmitglieder der Psychedelic-Rock- und R&B-Gruppe Parliament-Funkadelic. Popa Chubby's Musik wurde durch die Einflüsse von New York City geformt. Sein innovativer Stil verbindet den Blues mit Rock, Rap und Hip Hop. Mit seiner rasiermesserscharfen, beissenden Gitarre und seiner phänomenalen Fähigkeiten als Songwriter verbindet Popa Chubby künstlerisch die Wurzeln des Blues mit den modernen urbanen Elementen der heute angesagten Musik. Im Jahr 2011 wechselte er zum Provogue Label, um sein Album "Back to New York City" aufzunehmen. "Universal Breakkdown Blues" folgte 2013, auf dem seine meisterhafte Adaption des Klassikers "Over the Rainbow" zu hören ist. 2014 feiert Popa Chubby mit seinem brandneuen Studioalbum "I’M FEELIN' LUCKY – The Blues According to Popa Chubby" sein 25 jähriges Jubiläum als Solokünstler. Zu diesem Anlass hat er es sich nicht nehmen lassen Dana Fuchs und Mike Zito in sein Studio einzuladen und mit ihnen Songs aufzunehmen. Beide werden als Gastkünstler auf dem Album vertreten sein, wenn es im Herbst 2014 bei Dixie Frog Records erscheint.

Mi. 11.03.15 "Lesen ohne Atomstrom" - Der Auftakt 2015

mit Luc Jochimsen (Foto), Gudrun Pausewang, Frank Grischek, Alma Hoppe und Henning Venske

Mi. 11.03.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt frei!
 
"Das größte Literaturfest des Frühjahrs" (Hamburger Abendblatt) feiert Jubiläum: 'Lesen ohne Atomstrom', die kulturelle Manifestation gegen die Atomindustrie, gibt es zum fünften Mal. Und wieder werden Dutzende Bestseller-Autoren und Schauspielstars in Hamburg für die Energiewende auftreten – vom 22.4. bis 27.4.2015. Wer in diesem Jahr alles dabei ist, wird am 11. März in der Fabrik präsentiert, am Jahrestag des Fukushima-GAU: im Rahmen einer exklusiven Lesung von Luc Jochimsen (Foto), Gudrun Pausewang, Frank Grischek, Alma Hoppe und Henning Venske. Wie immer bei "Lesen ohne Atomstrom" ist der Eintritt frei.

Do. 12.03.15 The Mavericks

Do. 12.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 40,30 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
THE MAVERICKS sind zurück. Die Country-Garage-Band aus Miami mit ihrem kubanisch-amerikanischen Sänger hatte ihr heißblütiges Debüt 1986, welches teils unschuldig und intensiv aber auch klassisch war. Nun sind sie seit 2012 nach ihrer achtjährigen Pause wieder vereint.
2004 hatten sich THE MAVERICKS getrennt. Durch Zufall, Glück und dem Willen des Kosmos fanden sich die Bandmitglieder wieder einmal zusammen, um einige Live-Shows für bedeutende Festivals zu spielen. Daraufhin entstand die Idee der Aufnahme. Acht Jahre waren vergangen, kaum hatte man miteinander gesprochen, selten war man mal im selben Raum, und fast kein Gedanke wurde an die Band verschenkt. Aber seit der Wiedervereinigung sind Raul Malo, der Lead-Sänger mit der geschmeidigen und einfühlsamen Stimme, Schlagzeuger Paul Deakin und Multi-Instrumentalist Robert Reynolds sowie Keyboarder Jerry Dale McFadden und Gitarrist Eddie Perez in den letzen Jahren im Bezug auf Erfahrung, geschärftem Spiel und Sinn für Musik immens gewachsen. Dadurch wurde ebenfalls die Verbundenheit zwischen den Bandkollegen gestärkt, was die einzigartige Chemie der Grammy-gewinnenden Band zu einem der aufregendsten Live-Acts in allen Musik-Genres macht.
THE MAVERICKS waren allerdings nie eine konventionelle Band. Die Periode der Abwesenheit hat dazu geführt, dass sie als Legende gewachsen sind - und egal wo auch immer sich die einzelnen Mitglieder befanden, die Nachfrage der Wiedervereinigung wuchs exponentiell. Wegen des Hochglanzes und der Raffinesse der ausverkauften Shows in der britischen Royal Albert Hall, der Tourneen in Südamerika und Europa, den Vereinigten Staaten und Kanada sind THE MAVERICKS in der Tat eine der Post-Punk-Bands mit tiefen Retro-Fassetten aus der Indie-Szene Miamis. Alles in allem unterstreicht die Wildheit und Einzigartigkeit ihrer Rückkehr alles das, was THE MAVERICKS schon immer rüber gebracht haben.
Offizielle Homepage: www.themavericksband.com

Sa. 14.03.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 14.03.2015
Einlass: 09:30 Uhr 
Beginn: 14:30 Uhr

Eintritt frei!
 

Sa. 14.03.15 FKP Scorpio, Melodie & Rhythmus und taz präsentieren:
Asa

"Bed Of Stone" Tour

Sa. 14.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 28,20 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Sofia & Mauro
AudioVideo 
Ticket
Lagos, Paris, Berlin, London, USA – die nigerianisch-französische Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin Bukola Elemide, besser bekannt als Asa ("Kleiner Falke"), war viel auf Reisen und hat dabei die Zeit genutzt, neue Songs zu schreiben. Nach dem phänomenalen, selbstbetitelten Debüt (2008) und dem nicht minder beeindruckenden "Beautiful Imperfection" (2010), die beide Platin holten, sowie den längst zu Klassikern gereiften Single-Hits "Jailers", "Fire On The Mountain" und "Be My Man", erschien im August Asas dritter Streich. Und der hat es in sich. Für die Aufnahmen zu "Bed Of Stone" zog sich Asa nach Hastings in East Sussex zurück. Dort spielte sie mit Blair MacKichan, einem Songwriter, Produzenten, Musiker und Paten preisgekrönter Hits, sowie ihrem langjährigen musikalischen Begleiter und Hitschreiber Benjamin Constant zwölf Stücke ein. Kraftvoll-berührende Songs, die in jedem Moment große individuelle Klasse beweisen und unverkennbar nach Asa klingen: mal gefühlvoll und dann wieder cool, dabei leichtfüßig und doch so energetisch. Wer ein Herz hat, ist in diesem Soul-Funk-R&B-Folk-Kosmos sicher gerne zu Gast. Hier kommt alles zusammen, was schon die Vorgängeralben aus- und besonders gemacht hat: die coolen Sound aus Urban Soul, R&B und Folk, die Texte voller Engagement und in der Tradition von Bob Marley und Marvin Gaye, die Vorliebe für Künstlerinnen wie Erykah Badu, Lauryn Hill und Angélique Kidjo. All das bündelt sich auf "Bed Of Stone" auf ganz besondere Art. Im Februar und März begibt sich Asa auf große Konzertreise und präsentiert ihre neuen Songs und alten Hits live.

So. 15.03.15 Flohmarkt "rund ums Kind"

ausgebucht!

So. 15.03.2015
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Mi. 18.03.15 Frank Goosen

Durst und Heimweh - Geschichten von unterwegs

Mi. 18.03.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 19,70 €
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt -
es besteht kein Sitzplatzanspruch.
 
Ticket
Der moderne Mensch ist ja ständig unterwegs: auf der Straße, im Internet, in der Bahn, vom Sessel zum Kühlschrank, im Flugzeug oder einfach nur in seinen Gedanken. Manchmal will er nur die Treppe runter, weil kein Bier mehr im Kühlschrank ist, manchmal gleich auswandern, weil er das miese Wetter zu Hause nicht aushält. Aber er nimmt sich eben immer mit, der Mensch und ärgert und freut sich und fragt sich, wann er endlich mal seine Ruhe haben kann. Frank Goosens neues Programm ist überall. Alte Bekannte treten auf: Spüli, Pommes und Mücke entdecken die Welt, Theo erklärt, wie alles funktioniert und Omma sagt, was passiert, wenn die Sonne mal weg ist. Goosen erzählt von seinen Erlebnissen draußen in der Welt und im eigenen Kopf, der nicht umsonst wie ein Fußball aussieht. Nur nicht stehen- oder sitzenbleiben! Irgendwann kommt immer einer und ruft: Wir müssen los! Und wenn der Volksmund sagt: Durst ist schlimmer als Heimweh, meint Frank Goosen: Am schlimmsten ist beides gleichzeitig. Prost und Goodbye!

Do. 19.03.15 Karsten Jahnke Konzertdirektion präsentiert:
Wolfgang Haffner

"Kind Of Cool" - Tour 2015

Do. 19.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 28,90 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Gregor Hohenberg
Audio 
Ticket
Wolfgang Haffner ist einer der erfolgreichsten deutschen Jazzmusiker. Nachdem er sich mit 18 Jahren seine Sporen in der Band von Albert Mangelsdorff verdiente, folgte eine beispiellose Karriere: An über 400 Alben war er bis heute beteiligt, in 80 Ländern der Welt hat er getourt. Er spielt(e) mit unzähligen nationalen wie internationalen Stars von Till Brönner, Thomas Quasthoff und Klaus Doldinger über Pat Metheny und den Brecker Brothers bis hin zu Jan Garbarek, Bugge Wesselthoft und Nils Landgren. Er sucht immer wieder die Nähe zu Funk, Hip Hop und elektronischer Musik (u.a. spielt(e) er mit Chaka Khan, Ricardo Villalobos, Nightmares on Wax, und den Fantastischen Vier) und ist als Produzent hochgefragt (z.B. Max Mutzkes 2012 erschienenes Album "Durch Einander"). Selbstverständlich startete er auch eigene Projekte: Mit seinen bisher 4 Alben für ACT gehört der mit dem ECHO Jazz ausgezeichnete Meistertrommler auch längst zu Deutschlands führenden Bandleadern. Auf seinem neuen Album "Kind Of Cool" (ACT) bewegt sich Haffner zwischen Tradition und Moderne. Er wirft einen Blick auf das Great American Songbook. In der Tradition des legendären Modern Jazz Quartetts und mit dem Spirit des Cool Jazz erklingen Klassiker wie „Django“ und „My funny Valentine“ zeitlos schön, ungemein relaxed und sophisticated. Als Schlagzeuger wie als Bandleader lässt Haffner Musik organisch und natürlich klingen. Er ist ein Meister der Atmosphäre, des Grooves und Flows. Während der "Kind of Cool" - Tour 2015 wird Haffner mit seiner erstklassig besetzten Band die Musik seines neuen Albums in den Mittelpunkt stellen, natürlich werden aber auch die Fans der Haffner Alben "Round Silence", "Shapes" und "Heart of the Matter" mit einer "Best of" Auswahl voll auf Ihre Kosten kommen.

Fr. 20.03.15 Karsten Jahnke Konzertdirektion, kulturnews, Akustikgitarre und event präsentieren:
Ottmar Liebert & Luna Negra

Fr. 20.03.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 36,70 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Seine Virtuosität und enorme Bandbreite ist vielleicht schon seinen Wurzeln zu verdanken, reiste er doch schon in früher Jugend als Sohn einer Chinesisch-Deutschen Mutter und eines Ungarischen Vaters kreuz und quer durch Asien und Europa, wobei er die musikalische Tradition eines jeden Landes so intensiv wie möglich verinnerlichte. Überhaupt ist Ottmar Liebert in jeder Hinsicht ein ungewöhnlicher Mensch und Musiker. Über 30 Alben und Compilations hat er seit 1989 veröffentlicht, das Album ›One Guitar‹ wurde sogar mit einer Grammy-Nominierung veredelt. Bereits sein Debüt ›Nouveau Flamenco‹ avancierte zu einem der meistverkauften Gitarren-Alben aller Zeiten und beinhaltet das atemberaubend schöne Stück ›Barcelona Nights‹. Mit seiner Band Luna Negra redefiniert er den Flamenco mit einem Mix mit Jazz und Bossa Nova und verhalf ihm somit wieder zu einer breiteren Zuhörerschaft. Dabei ist es nicht nur Lieberts unglaubliche Fingerfertigkeit, mit der er seinem Instrument rasende Rhythmen aber auch zarteste Melodien entlockt, sondern wohl vor allem auch seine unglaublich charismatische Ausstrahlung, die sich nicht nur auf der Bühne sondern auch in seiner Musik entfaltet und den Zuhörer von der ersten Minute an in den Bann zieht. Denn es gelingt ihm immer wieder unvergleichliche Melodien zu komponieren - Melodien, die den Hörer mitnehmen, entführen, tragen, träumen lassen und tief im Inneren berühren. Und so darf man sich denn freuen auf einen Abend mit Ottmar Liebert, seiner Gitarre und seiner Band; einen Abend, der einen weit, weit weg tragen wird - romantisch und mitreißend zugleich...

Sa. 21.03.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 21.03.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 21.03.15 Gafieira Universal präsentiert:
Drum Clash Spezial 2015

"Fun und Freude"

Sa. 21.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 20,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Gafieira Universal präsentiert zum dritten mal in Folge den legendären Drum Clash! Den Musikabend eröffnen die Gastgeber Gafieira's Band mit vollem brasilianischen Feeling und die Überraschungsupportacts Samba Funk. Dynamisch geht der Abend weiter mit dem Drum Clash Spezial. Diesmal unter dem Motto FUN und FRUDE. Es wird nicht gegeneinander angetreten sondern miteinander gefeiert! 5 Percussiongruppen werden euch mit hüftschwingig-fußzuckmäßigen Rhythmen versorgen. Dabei wird kräftig durchgemixt und das Finale wird Altona zum beben bringen : 5 Bands als Dolby-Surround in der Fabrik verteilt sorgen für erdbebentaugliche Dancebeats. Dieses Mal mit dabei:
Banda Ashé
Maracatu Nation Stern der Elbe
Bando Sambado
Taikoon
Bateria altona Escola Percussão
Im Anschluss übernehmen die Top-Latin Dj's der Hamburger Szene den Abend und machen das Finale komplett!

So. 22.03.15 Dr. Sound im Einsatz

"Die klirrenden Klänge"

So. 22.03.2015
Einlass: 15:00 Uhr 
Beginn: 15:30 Uhr

Vorverkauf: 4,00 €
Karten über die Elbphilharmonie
oder in der Fabrik erhältlich.

Illustration: Dorothee Böhlke,
Hamburg
Webseite 
Ticket
Dr. Sound ist ein weltberühmter und fachlich überaus qualifizierter Klang-und Geräuschforscher. Seit über einem halben Jahrzehnt erlebt er gemeinsam mit dem Moderator Sebastian Dunkelberg die wildesten Abenteuer. Diesmal geht es um ein echtes Verbrechen: Das Klang- und Geräusch-Archiv von Dr. Sound wurde ausgeraubt! In jahrelanger Arbeit hatte er mit Unterstützung seiner Klangagenten Hunderte von unerhörten, historischen oder noch nie dagewesenen Klängen und Geräuschen in Soundtüten archiviert. Außerhalb des Archivs sind die Klänge und Geräusche nur kurze Zeit haltbar. Eine verdorbene Soundtüte ist nicht nur unwiederbringlich zerstört – sie ist auch ein echter Ohrengraus für jeden, der sie öffnet. In vier zusammenhängenden Konzerten begleiten die jungen Zuhörer Dr. Sounds Abenteuer, lernen spielerisch verschiedene Musikensembles und Stilarten kennen.

Mo. 23.03.15 Szene präsentiert:
Heinz Strunk

"Das Strunk Prinzip" - Die Heinz Strunk Show!

Mo. 23.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 18,00 €
Abendkasse: 19,00 €
Foto: Dorle Bahlburg
 
Ticket
Heinz Strunk 2014, das heißt 1) alles neu, 2) alles neu und 3) alles neu. Nach Jahren härtester Schufterei als Rowohlt Lohnsklave war der Großschriftsteller ausgezehrt, verbrannt, erschöpft bis auf die Knochen. Bis er das von ihm entwickelte und nach ihm benannte STRUNK-PRINZIP entgegen aller Mahnungen in einer lactosefreien Blindstudie an sich selbst ausprobierte. Bereits nach einem Vierteljahr waren Depressionen, Alkoholabhängigkeit und beginnende Adipositas praktisch nicht mehr nachweisbar, und HS verschrieb sich mit missionarischem Eifer der Verbreitung seiner goldenen Regeln, den Steps of Success. Ein Abend mit Heinz Strunk ist vor allem eines: Mehr! Vom linkischen Buchautor zum Showmogul, vom nuschelnden Fachidiot zum doppelwandigen High-End Entertainer. Heißt was? Infos, Lebenshilfe, aber vor allem Unterhaltung 2 Punkt 0. DIE HEINZ STRUNK SHOW 2014 IST 360 GRAD ENTERTAINMENT!!! Er trägt virtuos die besten Passagen aus seinem Buch vor, hat passend zu den jeweiligen Themen punktgenaue Musiken komponiert, die er im kostengünstigen Halbplaybackverfahren auf die Bühne bringt. Heinz Strunk spricht, singt, er spielt 2 (in Worten ZWEI) Querflöten, begleitet sich auf dem Akkordeon, hat Livehörspiele im Gepäck, bringt mit einem von DJ Bobo entwickelten Verfahren (Dia) von ihm gemalten Krickelbilder auf die Leinwand undundundoderoderoder. Bock drauf? Es gibt viele Glücksformeln. Diese hier funktioniert! Quality Time mit dem Mann, den sie hinter vorgehaltener Hand nur noch "Best of the Best" nennen. Und womit? Mit Recht! Denn mehr vermag ein einzelner Mensch nicht zu leisten!

Di. 24.03.15 Szene präsentiert:
Heinz Strunk

"Das Strunk Prinzip" - Die Heinz Strunk Show!

Di. 24.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 18,00 €
Abendkasse: 19,00 €
Foto: Dorle Bahlburg
 
Ticket
Heinz Strunk 2014, das heißt 1) alles neu, 2) alles neu und 3) alles neu. Nach Jahren härtester Schufterei als Rowohlt Lohnsklave war der Großschriftsteller ausgezehrt, verbrannt, erschöpft bis auf die Knochen. Bis er das von ihm entwickelte und nach ihm benannte STRUNK-PRINZIP entgegen aller Mahnungen in einer lactosefreien Blindstudie an sich selbst ausprobierte. Bereits nach einem Vierteljahr waren Depressionen, Alkoholabhängigkeit und beginnende Adipositas praktisch nicht mehr nachweisbar, und HS verschrieb sich mit missionarischem Eifer der Verbreitung seiner goldenen Regeln, den Steps of Success. Ein Abend mit Heinz Strunk ist vor allem eines: Mehr! Vom linkischen Buchautor zum Showmogul, vom nuschelnden Fachidiot zum doppelwandigen High-End Entertainer. Heißt was? Infos, Lebenshilfe, aber vor allem Unterhaltung 2 Punkt 0. DIE HEINZ STRUNK SHOW 2014 IST 360 GRAD ENTERTAINMENT!!! Er trägt virtuos die besten Passagen aus seinem Buch vor, hat passend zu den jeweiligen Themen punktgenaue Musiken komponiert, die er im kostengünstigen Halbplaybackverfahren auf die Bühne bringt. Heinz Strunk spricht, singt, er spielt 2 (in Worten ZWEI) Querflöten, begleitet sich auf dem Akkordeon, hat Livehörspiele im Gepäck, bringt mit einem von DJ Bobo entwickelten Verfahren (Dia) von ihm gemalten Krickelbilder auf die Leinwand undundundoderoderoder. Bock drauf? Es gibt viele Glücksformeln. Diese hier funktioniert! Quality Time mit dem Mann, den sie hinter vorgehaltener Hand nur noch "Best of the Best" nennen. Und womit? Mit Recht! Denn mehr vermag ein einzelner Mensch nicht zu leisten!

Do. 26.03.15 Josef Hader

"Hader spielt Hader" verlegt vom 17. Januar 2015

Do. 26.03.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

keine Onlinebestellung mehr möglich!
 
Aus den letzten fünf Programmen, die durchwegs geschlossene Theaterabende sind, hat Josef Hader Teile herausgenommen und zu kleinen Monologen geformt. Manches kommt einem deswegen so bekannt vor an diesem Abend, von früher, von irgendwo. Und er gibt auch zu, dass er gestohlen hat. Doch kommt es darauf an? Bei dem guten Verhältnis von Täter und Opfer… Aus der Fülle der Figuren entsteht eine Geschichte, die vor allem eines für sich beanspruchen kann: ein neues Hader-Programm zu sein. Ein echtes.

Fr. 27.03.15 Nachtflohmarkt

ausgebucht!

Fr. 27.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 

Eintritt frei!
 
Am 27. März findet der dritte Nachtflohmarkt in der Fabrik statt. Los geht es um 20 Uhr. Händler sind von allen Flohmärkten grundsätzlich ausgeschlossen. Ebenso selbstproduzierte Waren, Waffen, Tiere, Neuwaren und Lebensmittel.

Fr. 27.03.15 Goya - fällt aus!

Theater in spanischer Sprache

Fr. 27.03.2015
Einlass: 08:30 Uhr 
Beginn: 09:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
PDF 
Ticket

Fr. 27.03.15 Goya - fällt aus!

Theater in spanischer Sprache

Fr. 27.03.2015
Einlass: 10:30 Uhr 
Beginn: 11:15 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Schüler und Studenten: 11,00 Euro
Die Veranstaltung ist teilbestuhlt.
PDF 
Ticket

Sa. 28.03.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 28.03.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 28.03.15 kulturnews präsentiert:
Mother's Finest

Sa. 28.03.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 25,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Audio 
Ticket
Nach dem legendären, frenetisch gefeierten Konzert dieser fantastischen Band im Oktober letzten Jahres, kommen sie nun mit neuer CD zurück und man kann allen, die diese unglaubliche Show noch nicht gesehen haben, nur dringendst empfehlen sich das anzuhören und- sehen!! Mit MOTHERS FINEST kommt eine legedäre Band nach Europa, die schon Legionen anderer Kollegen und Bands beeinflusst haben. Als Erfinder des Funk-Rock spielen sie auch heute ein "enormes Brett", sind aber offen für Metal, Blues und Soul. Die beiden überragenden Lead-Sänger Glenn Murdock und Joyce Kennedy werden in Originalbesetzung von den fantastischen Gitarristen Gary Moore und John Hayes unterstützt sowie vom Megabassisten Jerry "Wyzad" Seay und der Powerstation Dion Derrick an den Drums. Ein sensationelles Konzert steht an, ein denkwürdiges wird es werden. TopAct!

So. 29.03.15 Familienfrühschoppen mit der Mukketier-Bande

Achtung: veränderte Einlasszeit!

So. 29.03.2015
Einlass: 10:30 Uhr 
Beginn: 11:30 Uhr

Abendkasse: 3,50 €
kein Vorverkauf - nur Tageskasse!
 
Die Mukketier-Bande, eine richtige Band aus 5 Berliner Profimusikern, spielt begeisternd, mitreißend, schwungvoll und abwechslungsreich ihre Musik frisch vom Bauernhof. Der bunte Mix aus Country, Disco, Ragtime, Tango, Rockabilly, Polka, Latinorhythmen, Swing und vielem mehr sorgt sofort für ansteckend gute Laune. Die Geschichte: Auf einem kleinen Bauernhof lebt Bauer Anton mit seinen Tieren, doch die sind anders als normale Bauernhoftiere, ziemlich außergewöhnlich sogar. Sie lieben Musik, sie machen selbst Musik, spielen Instrumente und jedes Tier hat auch noch einen eigenen Lieblingsmusikstil. Die Mukketier-Bande live auf der Bühne: Das ist ein echtes Konzerterlebnis für die ganze Familie. Bauer Anton und seine tierisch guten Musiker singen, spielen und erzählen leicht und witzig, was so alles auf dem Hof passiert, stellen während des Konzerts die verschiedenen Instrumente vor, wie sie klingen, wie sie gespielt werden und welche Musikstile man damit am Besten machen kann. Das Kinderpublikum wird in die Show mit einbezogen, wer sich traut, darf auch mal anfassen und spielen. Die Mukketier-Bande begeistert Kinder für Instrumente und das Musikmachen.

Mo. 30.03.15 NDR 90,3 präsentiert:
Hamburg Sounds

mit: Tom Beck, Rhonda und Ben Schadow

Mo. 30.03.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 21,00 €
Abendkasse: 23,00 €
 
Ticket
Wir freuen uns auf den 30.03. - zusammen mit Tom Beck, Rhonda und Ben Schadow!
Das Quintett Rhonda gründete sich zwar erst im Mai 2012, doch schon jetzt zeichnet sich ihr beachtlicher Aufstieg in einer Weise ab, der insbesondere deutschen Bands nur selten zuteil wird. Alle fünf Musiker - Milo Milone (Vocals), Ben Schadow (Gitarre), Jan Fabricius (Bass), Offer Stock (Orgel) und Gunnar Riedel (Drums) – sind keine Greenhorns und spielten zuvor bereits in recht bekannten Indie-Bands wie den Trashmonkeys und anderen. Doch erst mit Rhonda finden sie nun ihre wahre Bestimmung: Ein frischer, Retro-orientierter, deshalb aber keineswegs angestaubter Vintage-Sound zwischen Dusty Springfield und Amy Winehouse, den Ronettes und Duffy, den Detroit Cobras und Adele, mit Melodien zum Verlieben und einer lächelnden Lässigkeit, die Menschen unmittelbar tanzen lässt. Und das schon jetzt europaweit. Ihr erstes Album "Raw Love" erschien im Juli 2014 und konnte sich mit Liedern wie der souligen und dezent melancholischen Single "Camera" auf Anhieb in den deutschen Albumcharts platzieren. Aktuell stellen Rhonda den offiziellen Song "That's How I Roll" zum Film "Alles ist Liebe".
Die Sensation ist perfekt – Musiker und Schauspieler Tom Beck, u.a. bekannt aus "Alarm für Cobra 11" und dem aktuellen Film "Alles ist Liebe" singt jetzt auf Deutsch, gefühlvoll, eindringlich und absolut authentisch auf dem neuen Studioalbum "So wie es ist", das am 20.02.2015 erscheint.
Seit den frühen 90ern ist Ben Schadow ein Musikgetriebener: Produziert, komponiert, arrangiert, textet und tourt wo – und wie immer er kann. Musikalisch wird auf seinem Debütalbum "Liebe zur Zeit der Automaten" eine Brücke zwischen dem Pop der 60er Jahre, dem Untergrund der 90er und der Jetztzeit geschlagen.

Mi. 01.04.15 Heinz Strunk

"Das Strunk Prinzip" - Die Heinz Strunk Show!

Mi. 01.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 18,00 €
Abendkasse: 19,00 €
Foto: Dorle Bahlburg
 
Ticket
Heinz Strunk 2014, das heißt 1) alles neu, 2) alles neu und 3) alles neu. Nach Jahren härtester Schufterei als Rowohlt Lohnsklave war der Großschriftsteller ausgezehrt, verbrannt, erschöpft bis auf die Knochen. Bis er das von ihm entwickelte und nach ihm benannte STRUNK-PRINZIP entgegen aller Mahnungen in einer lactosefreien Blindstudie an sich selbst ausprobierte. Bereits nach einem Vierteljahr waren Depressionen, Alkoholabhängigkeit und beginnende Adipositas praktisch nicht mehr nachweisbar, und HS verschrieb sich mit missionarischem Eifer der Verbreitung seiner goldenen Regeln, den Steps of Success. Ein Abend mit Heinz Strunk ist vor allem eines: Mehr! Vom linkischen Buchautor zum Showmogul, vom nuschelnden Fachidiot zum doppelwandigen High-End Entertainer. Heißt was? Infos, Lebenshilfe, aber vor allem Unterhaltung 2 Punkt 0. DIE HEINZ STRUNK SHOW 2014 IST 360 GRAD ENTERTAINMENT!!! Er trägt virtuos die besten Passagen aus seinem Buch vor, hat passend zu den jeweiligen Themen punktgenaue Musiken komponiert, die er im kostengünstigen Halbplaybackverfahren auf die Bühne bringt. Heinz Strunk spricht, singt, er spielt 2 (in Worten ZWEI) Querflöten, begleitet sich auf dem Akkordeon, hat Livehörspiele im Gepäck, bringt mit einem von DJ Bobo entwickelten Verfahren (Dia) von ihm gemalten Krickelbilder auf die Leinwand undundundoderoderoder. Bock drauf? Es gibt viele Glücksformeln. Diese hier funktioniert! Quality Time mit dem Mann, den sie hinter vorgehaltener Hand nur noch "Best of the Best" nennen. Und womit? Mit Recht! Denn mehr vermag ein einzelner Mensch nicht zu leisten!

Sa. 04.04.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 04.04.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

So. 05.04.15 Reggaeville Easter Special

feat. Anthony B, Protoje und Jesse Royal

So. 05.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 30,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Reggaeville Easter Special Part III. Mit vier exklusiven Club Shows in Deutschland starten wir auch in diesem Jahr wieder mit einem erlesenen Line Up richtig durch. Alle Reggae Heads sollten sich die Termine schon mal fett im Kalender anstreichen! "Give Thanks for Life" – "Bedanke dich für das Leben", singt Keith Blair alias Anthony B in einem seiner eingängigsten Lieder. Diese positive Lebenseinstellung ist die Grundlage für seine Kreativität, die ihn dazu gebracht hat in den letzten 20 Jahren über 30 Alben zu produzieren und die Reggae Szene mit vielen Klassikern zu bereichern. In all den Jahren ist er seiner Mission treu geblieben: mit messerscharfen Texten politische Ungerechtigkeiten aufzuzeigen und die Probleme der Menschen in den Vordergrund zu stellen. Ausgestattet mit neuen Songs und neuer Band aus Jamaika (Bornfire Band) kommt Anthony B in diesem Jahr auf große "20th Anniversary Tour". Der Tourneestart ist natürlich beim Reggaeville Easter Special, wofür Anthony B extra eine besondere Show und Songauswahl angekündigt hat. Sollte man nicht verpassen! Oje Ken Ollivierre aka Protoje debütierte 2011 mit dem Album "The Seven Year itch" und avancierte binnen kurzer Zeit zu einem der neuen Stars der internationalen Reggaeszene. Die frischen Lyrics, das feine Gespür Vintage-Reggae mit einem entsprechenden Update für die heutige Zeit zu versehen, macht ihn zu einem äußerst belebenden Element der jamaikanischen Musiklandschaft. Im März 2015 veröffentlicht Protoje sein neues Album "Ancient Future" und die erste Single Auskopplung "Combination" läuft beim englischen BBC bereits im Tagesprogramm. Raffinierte Reime und tiefe gesellschaftliche Analysen sind der inhaltliche Teil des neuen Albums, Leichtigkeit und Coolness der musikalische Background. Ein weiterer Gefährte des New Reggae Movements ist Jesse Royal, dessen Name inzwischen in einem Atemzug mit Chronixx und Protoje genannt wird. Wie sie, ist Jesse Royal Teil einer jungen jamaikanischen Szene, die sich nicht nur Roots Reggae, sondern auch gesellschaftliche Veränderungen auf die Fahne geschrieben hat. In Jesse lebt der rebellische Spirit der Maroons fort, die sich trotz Kolonialismus ihre Unabhängigkeit bewahren konnten. Der Ende 2011 verstorbene Produzent Philip „Fatis“ Burrell erkannte das Potential des jungen Singjays und nahm mit ihm erste Songs auf. Doch erst mit „Modern Day Judas“ bekommt Jesse die verdiente Aufmerksamkeit. Major Lazers Walshy Fire, der Jesse mit dem Mixtape "Royally Speaking" adelte, hält mit Vergleichen nicht hinterm Berg: "In Jesse sehe ich Bob, Peter, Bunny, Gregory (Isaacs), Burning Spear, Sizzla."

Fr. 10.04.15 FKP Scorpio und Szene präsentiert:
Nneka

Fr. 10.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 27,10 €
Abendkassenpreis folgt!
Audio 
Ticket
Nneka ist zurück mit einem neuen Album. Die begnadete Soulstimme kommt mit ihrer wunderbar ausbalancierten Mischung aus HipHop-Beats, Reggae-Grooves, Bläsersätzen und afrikanischem Pop wieder auf unsere Bühnen, um alle tanzen zu lassen und dabei die Verhältnisse zu ändern. Denn natürlich steht sie immer noch auf der Seite der Unterdrückten, der ungerecht Behandelten, der Armen und Hungrigen. Wenn aus Nneka keine Musikerin geworden wäre, heute wäre sie Aktivistin. So ist sie eben beides. Ihr Plan für 2015? Nichts Geringeres als 20 Jahre nach dem Mord an Ken Saro-Wiwa, dem nigerianischen Bürgerrechtler, der nach einem inszenierten Schauprozess hingerichtet wurde, die Firma Shell in die Knie zu zwingen. Denn die waren mit verantwortlich für all die Untaten, für die Umwetzerstörungen im Niger-Delta, für den Mord. So ist Nneka, die selbst in Nigeria geboren wurde und seit ihrem 18. Lebensjahr in Hamburg lebt. Wenn sie denn mal daheim ist, zwischen all ihren Reisen und Touren. In den 90ern entdeckte sie wie so viele andere HipHop – insbesondere Mos Def, Talib Kweli und The Fugees – als musikalische Ausdrucksform ihrer Generation und begann, ihren kreativen Instinkten zu folgen und innovative Sounds zu erforschen, von Afro-Beat über Fela Kuti bis hin zu Nina Simone. Nnekas eigenwillige Persönlichkeit ist offensichtlich. Sie schreibt Stücke, die rau und unverwechselbar sind und dennoch so klingen, als hätte es sie irgendwie schon immer gegeben. Nneka verbindet Soul, Groove, Herz und Stil, und sie hat etwas zu sagen und herauszuschreien. Das macht sie charmant, musikalisch und auf eine unnachahmliche Weise, die ihr die Herzen und die Sympathien zufliegen lässt – was sie gerne für ihre Anliegen nutzt. Schließlich ist sie auch – schon vergessen? – Aktivistin. Im Frühjahr geht sie mit ihren neuen Songs auf Tour, damit die Welt sie hört.

Sa. 11.04.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 11.04.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 11.04.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 11.04.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Abendkasse: 8,00 €
Einlass ab 18 Jahre
 

So. 12.04.15 Flohmarkt "rund ums Kind"

Anmeldung ab dem 12.03.2015 ab 10 Uhr möglich!

So. 12.04.2015
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Fr. 17.04.15 FKP Scorpio und kulturnews präsentieren:
Dota & Band

plus Streichensemble

Fr. 17.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 19,40 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Sophie Krische
AudioWebseiteVideo 
Ticket
Im April 2014 erhielt Dota den Fred-Jay-Preis, der seit 1989 alljährlich an deutsche Liedtexter verliehen wird. Der Chansonnier Sebastian Krämer hielt die Laudatio: "Wir haben es hier mit einer Dichterin zu tun, meine sehr verehrten Damen und Herren, die, geprägt vom Bossa Nova Sao Paulos einerseits, von der Sago-Schule eines Christof Stählin andererseits, die Zerrissenheit und Ratlosigkeit ihrer Generation mit dem Schmelz der Poesie überzieht.
Und mit dem Schmelz ihrer sanften Stimme. Überall, wo Sänger gelobt werden, fallen die Vokabeln Authentizität und Natürlichkeit. Und dann hört man Dota und denkt: Ach so!, ich nehme das mit der Natürlichkeit und Authentizität im Bezug auf alle anderen zurück, hier singt jemand komplett unverbildet, unverdorben, unverbraucht, oder, um mit Reinhard Mey zu sprechen, noch „mit einer Stimme, die sich anhört, als ob da jemand singt“, ein erwachsenes Kind, kein koketter Erwachsener. (...) Allein über Dota Kehr, die Humoristin, ließe sich eine ganze Doktorarbeit schreiben. Ihre Ballade über eine gute Fee, die, damit beauftragt, den Weltfrieden herzuzaubern, selber Ansprüche stellt und zu äußerst unsanften Mitteln greift, bevor irgend etwas Gutes geschieht, räumt die Unbedarftheit volksnaher Blödelbarden und die Arroganz belehrender Kabarettisten gleichzeitig mit einem Wisch vom Tisch. Dota macht kein Kabarett. Dota ist politisch. Aber nicht plakativ, sondern – wie es in der Refrainzeile des erwähnten Liedes heißt: kompliziert.
(...) Ein Text, der sich zu schnell erschließt, langweilt sie, und es soll ja spannend bleiben. Spannend wie ein Krimi, wenn etwa in „Wo soll ich suchen“, der Blick auf verschiedenste geheimnisvolle Schauplätze fällt, aber die eigentliche Frage ist nicht „Wo soll ich suchen“, sondern, ohne daß sie ausgesprochen würde: Was oder wen überhaupt?
'Und dann verliert es sich' heißt es wiederum in einem etwas älteren, aber nicht weniger zauberhaften Stück über „Licht“, das in ein Gewässer fällt. So ist es auch mit dem Licht der Vernunft, das versucht, in diese Lyrik zu leuchten. Hier glotzt uns noch ein Fisch an, dort steigen ein paar Bläschen auf, und dann verliert es sich. (...) Die Jury des Fred-Jay-Preises ist zu beglückwünschen, daß sie in diesem Jahr den Mut hat, eine Künstlerin zu erwählen, die meines Wissens noch keine Charts angeführt hat, nur Heerscharen verzückter Fans, die ihre Konzerte stürmen."

Nachdem für Dotas aktuelles Album "Wo soll ich suchen" einige der Songs mit Streichensemble aufgenommen wurden, kam die Idee auf, diese Arrangements auch für die Bühne umzusetzen. Es entstand eine besondere Gastbesetzung aus Mitgliedern verschiedener Formationen (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Ensemble Ecatuor, Andromeda Mega Express Ochestra). Die Band wollte es aber nicht bei einem Gastauftritt belassen, sondern erarbeitete für das neugeborene Septett ein komplettes gemeinsames Programm aus neuen und alten Songs.

Besetzung:
Dota Kehr: Gesang, Gitarre
Jan Rohrbach: Gitarre, Bass
Janis Görlich: Schlagzeug
Jonas Hauer: Klavier, Keyboard, Akkordeon
Meike Lu Schneider: Violine
Tilman Hussla: Viola
Isabelle Klemmt: Violoncello

Sa. 18.04.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 18.04.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

So. 19.04.15 Flohmarkt

Anmeldung am 19.03.2015, ab 10 Uhr

So. 19.04.2015
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Mo. 20.04.15 Alkinoos Ioannidis

"Griechisches Live-Konzert"

Mo. 20.04.2015
Einlass: 19:30 Uhr 
Beginn: 20:30 Uhr

Vorverkauf: 28,00 €
Abendkasse: 28,00 €
 
Ticket
Alkinoos Ioannidis ist ein griechisch-zyprischer Sänger, Liederschreiber und Komponist. Er wuchs in einer künstlerischen Familie auf. Sein Vater Antis Ioannidis ist Maler, seine Mutter Marilena studierte Theater und arbeitete beim zyprischen Rundfunk, sein Bruder Linos ist Dichter. Neben dem Schulbesuch studierte er klassische Gitarre am Europäischen Konservatorium in Nikosia. 1989 ging er nach Griechenland, wo er an der Schauspielschule des Nationaltheaters und an der philosophischen Fakultät der Universität Athenstudierte. Als Schauspieler trat er zweimal in Hauptrollen Festspielen im antiken Theater von Epidauros auf; 1993 in Samia von Menander und 1997 als Apollon in Alkestis von Euripides, außerdem gelegentlich in Film und Fernsehen. Als Musiker hat er 11 Alben veröffentlicht, von denen die meisten in Griechenland Gold- oder Platinstatus erreichten. Sein Debütalbum von 1993 Stin agora tou kosmou mit Texten und Musik von Nikos Zoudiaris, nahm er unter Mitwirkung der bekannten griechischen Sängerin Dimitra Galani auf, die auch die Produktion leitete. Es folgte ein weiteres Album in Zusammenarbeit mit Zoudiaris, mit dem Titel Opos mystika ke isycha. Seit dem 1997 erschienenen dritten Album O dromos, o chronos ke o ponos stammen Texte und Musik von Alkinoos Ioannidis selbst. Für die charakteristische graphische Gestaltung seiner Studioalben sind Gemälde seines Vaters verwendet. Als Gastmusiker wirkte Alkinoos Ioannidis bei mehr als 40 Alben anderer Künstler mit, seit 1993 ging er auch regelmäßig auf Tourneen, mit Band oder solo, gelegentlich auch in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern, wie der Sängerin Eleftheria Arvanitaki. Er arbeitete mit zahlreichen griechischen und internationalen Orchestern und griechischen Musikern zusammen. 2011 kooperierte er mit Maria Farandouri in einem Konzertprogramm zu Ehren des 100. Geburtstags des Lyrikers und Textdichters Nikos Gatsos. Seine Hauptinstrumente neben seinem Gesang sind die akustische und die elektrische Gitarre, jedoch spielt er auch Laute, Flöte und Rhythmusinstrumente. Seine musikalischen Einflüsse umfassen traditionale zyprische Musik, griechische Musik der letzten Jahrzehnte, byzantinische Musik, Musik des Nahen Ostens, klassische Musik sowie Rock und Jazz. Seit 2005 studierte er am staatlichen Konservatorium in St. Petersburg klassische Komposition und schuf in der Folge auch symphonische Werke, die in St. Petersburg, Berlin, Athen und Limassol zur Aufführung gelangten. Seine Tourneen führten ihn unter anderem in die USA, England, Deutschland, Russland, Frankreich, Belgien und die Balkanländer. 2002 trat er anlässlich der Eröffnung der neuen Bibliothek von Alexandria dort auf. Ein Album mit einer Auswahl seiner Lieder erschien im Januar 2012. Zuletzt erschien 2014 dann "Mikri valitsa - Small Suitcase".

Di. 21.04.15 Smokie

Di. 21.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 29,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Schon in der Schulzeit freundeten sich Chris Norman (Gesang), Terry Uttley (Bass & Gesang) und Alan Silson (Gitarre & Gesang) an und gründeten ihre erste Band. Niemand konnte zu diesem Zeitpunkt ahnen, dass diese Jungs einmal ein Stück Musikgeschichte schreiben würden. 1974 erschien Ihre erste Single und scheiterte bei zahlreichen Radiostationen. Dennoch wurde die nächste Scheibe "If You Think You Know How To Love Me" 1975 ein absoluter Kassenschlager und landete sogar auf Platz 3 der U.K.-Charts. Darauf folgten Hits wie "Don't You Play That Rock'n'Roll To Me" oder "Living Next Door To Alice" und "Lay Back In The Arms Of Someone". 1982, am Zenit ihrer Karriere, lösten sich Smokie auf, um sich jeweils anderen Projekten zu widmen. Doch schon drei Jahre später brachte ausgerechnet eine Tragödie Smokie wieder zusammen: Ein Benefizkonzert, bei dem die Band 1985 zugunsten der Opfer des Brandunglücks im Fußballstadion von Bradford auftrat. Das Konzert war ein Riesenerfolg und die Band startete in altbewährter Besetzung in eine neue Ära durch. Mitglieder der heutigen Band sind neben Terry Uttley und Mike Craft der Lead-Gitarrist Mick McConnell, der Keyboarder Martin Bullard und der Schlagzeuger Steve Pinnell. Smokie werden im April 2015 das erste Mal seit vielen Jahren eine reguläre Tour spielen und im ersten Teil der Show einige Ihrer Songs unplugged spielen, Material welches die anspruchsvolle Seite der Band zeigt, aber natürlich auch alle ihre Hits.

Do. 23.04.15 Karsten Jahnke Konzertdirektion präsentiert:
Marcus Miller

Verlegt vom 24.11.2014. Karten behalten ihre Gültigkeit!

Do. 23.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 49,65 €
Abendkassenpreis folgt!
Audio 
Ticket
Marcus "The Man - The One and Only" Miller. Nach seiner fast vierjährigen "TUTURevisited" Tour durch die ganze Welt, kam Marcus Miller 2012 mit jungen Kollegen zurück, revitalisierte sich mit alten Haudegen, nannte sein Album "Renaissance" und holte zum stilistischen Rundumschlag aus. Bereits im Herbst 2013 durften wir ein fantastisches Konzert in der Fabrik genießen - ein Jahr später gibt es nun Nachschlag!

Der Grammy-Gewinner von 2001 wurde 1959 in Brooklyn, New York, in eine sehr musikalische Familie hinein geboren, in der seine Fähigkeiten nicht unentdeckt blieben. In seinen musikalischen Anfangsjahren arbeitete er immerhin als Studiobassist für Aretha Franklin, Roberta Flack, Grover Washington Jr., Bob James und David Sanborn. Im Laufe der Zeit wurden es dann über 400 Produktionen, u.a. von Joe Sample, McCoy Tyner, Mariah Carey, Bill Withers, Elton John, Bryan Ferry, Frank Sinatra und LL Cool J, auf denen er zu hören ist. 1981 wurde er Mitglied der Miles Davis Band und war zwei Jahre mit seinem Jugendidol auf Tournee. Diese Zeit hatte einen erheblichen Einfluss auf Marcus Millers Bassspiel. Miles Davis Hang, Mittelmäßigkeit und Unbedeutendes überwinden zu wollen, wirkte sich zunehmend auf seine Musiker aus. Miller strotzte vor Selbstbewusstsein und überquerte immer mehr Grenzen, die ihn vorher einschränkten. Nach zahlreichen Tourneeerfahrungen begann Marcus Miller zu produzieren und für andere Musiker Hits zu schreiben. Er produzierte z.B. einige David Sandborn-Alben, der Langspieler INSIDE gewann im Jahre 2000 einen Grammy. Für Luther Vandross, mit dem er über 20 Jahre eine musikalische Beziehung pflegte, schrieb er zahllose Hits, unter anderen auch "The Power of Love", der Vandross 1991 einen Grammy für den besten R&B-Song bescherte. Es ist eine sehr lange Listevon Produktionen, für die Marcus Miller verantwortlich ist. Miles Davis, Al Jarreau, The Crusaders, Wayne Shorter, Take 6, Chaka Khan und Kenny Garrett sind nur einige der großen Namen, die erwähnt werden müssen. Nach diesen vielen Jahren als Produzent, Session- und Studiomusiker konzentrierte sich Marcus Miller auf seine Solokarriere und brachte mehrere Alben auf den Markt, die unter Kritikern und Hörern Begeisterungsstürme auslösten. Für seine Produktion M-2 gewann er dann 2001 endlich seinen ersten Grammy für das beste Jazz-Album. Nachdem er sich kurzzeitig auf Filmmusik konzentrierte und dabei einige Hollywood- Kassenschlager vertonte, besann er sich 2005 wieder auf seine Solokarriere und brachte seither jedes Jahr ein Album heraus.

Fr. 24.04.15 Goethe, Werther, Eisermann

"Die Leiden des jungen Werther" - spoken word performance mit André Eisermann. Am Flügel: Jakob Vinje

Fr. 24.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 18,00 €
Abendkasse: 19,00 €
 
Ticket
Sein erster Roman "Die Leiden des jungen Werther" machte Johann Wolfgang von Goethe 1774 zu einem veritablen Popstar: Jungs kleideten sich wie das suizidale literarische Vorbild, man trank seinen Tee aus Werther-Sammeltassen und angeblich gab es sogar Werther inspirierte Selbstmorde. Wenn André Eisermann Passagen aus Goethes "Die Leiden des jungen Werther" vorträgt, kann man dies nicht mehr als Lesung bezeichnen: er interpretiert die leidenschaftlichen Worte eines unglücklich verliebten Mannes mit einer Intensität, die ihresgleichen sucht. Auf der Bühne, angestrahlt von blauem Licht, wird Eisermann zu Goethes Werther. Den Text eines Verzweifelten trägt er auswendig mit einer stimmlichen Kraft vor, als habe er ihn selbst geschrieben und erzähle ihn gerade seinem intimsten Vertrauten. Durch die eigens für die Performance komponierte Musik von Jakob Vinje, der das Programm auf dem Klavier begleitet, bei dem man fast ein wenig Wehmut empfindet, wenn das Licht ausgeht – und somit nicht nur das Leben des verzweifelten Werther, sondern auch eine brillante Vorstellung ihr Ende findet. Es begann 1999 in Wetzlar: Zur Wiedereröffnung des Lotte-Hauses, dem Elternhaus der Charlotte Buff, der Goethe im Werther ein literarisches Denkmal setzte, wurde Schauspieler André Eisermann gebeten, aus "Die Leiden des jungen Werther" zu lesen. Eigentlich als einmalige Veranstaltung geplant, wurde die Performance des vielfach ausgezeichneten Kaspar Hauser-Schauspielers ein Publikumshit. Mehr als 600 Mal haben Eisermann und Vinje in den vergangenen Jahren ihr Programm gespielt. "Goethe. Werther. Eisermann." Ist eine Veranstaltung nicht für Goethe-, Werther- oder Eisermann-Fans, sondern erst recht für alle, die sich in der Schule durch Werther quälen müssen (oder mussten) und Goethe und dessen verknallten Selbstmörder bisher so gar nichts abgewinnen konnten. Davon wird man an diesem Abend ganz sicher kuriert.

Sa. 25.04.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 25.04.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 25.04.15 Jessy Martens & Band

Sa. 25.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 21,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Sie explodiert auf der Bühne wie eine Naturgewalt und haucht schon im nächsten Moment eine ergreifende Ballade ins Mikro. Mit ihrer "Stimme zum Niederknien" (rocktimes) konnte JESSY MARTENS in den vergangenen Jahren richtig abräumen: unter anderem mit dem Deutschen Rockpreis 2012 und dem German Blues Award 2012. Orientiert an den Sounds von Garagerock-Bands wie Jet, The Black Keys oder The Rolling Stones überzeugen ihre Songs ebenso wie ihre energiegeladene Bühnenpräsenz. Coole Hooks, bluesgetränkter Rock-Sound und mit Ingo Siara ein Frontman und Bassist am Start, der dem Publikum vom ersten Ton an klar macht: hier geht's kompromisslos zur Sache!

So. 26.04.15 Dr. Sound im Einsatz

"Die verdächtige Klang-Spur"

So. 26.04.2015
Einlass: 15:00 Uhr 
Beginn: 15:30 Uhr

Vorverkauf: 4,00 €
Karten über die Elbphilharmonie
oder in der Fabrik erhältlich.

Illustration: Dorothee Böhlke,
Hamburg
Webseite 
Ticket
Dr. Sound ist ein weltberühmter und fachlich überaus qualifizierter Klang-und Geräuschforscher. Seit über einem halben Jahrzehnt erlebt er gemeinsam mit dem Moderator Sebastian Dunkelberg die wildesten Abenteuer. Diesmal geht es um ein echtes Verbrechen: Das Klang- und Geräusch-Archiv von Dr. Sound wurde ausgeraubt! In jahrelanger Arbeit hatte er mit Unterstützung seiner Klangagenten Hunderte von unerhörten, historischen oder noch nie dagewesenen Klängen und Geräuschen in Soundtüten archiviert. Außerhalb des Archivs sind die Klänge und Geräusche nur kurze Zeit haltbar. Eine verdorbene Soundtüte ist nicht nur unwiederbringlich zerstört – sie ist auch ein echter Ohrengraus für jeden, der sie öffnet. In vier zusammenhängenden Konzerten begleiten die jungen Zuhörer Dr. Sounds Abenteuer, lernen spielerisch verschiedene Musikensembles und Stilarten kennen.

Di. 28.04.15 Saga

"Sagacity Tour 2015" Support: Eyevory

Di. 28.04.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 31,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Alexander Mertsch

Beginn Support: 20:30 Uhr
Audio 
Ticket
SAGA wurden 1977 in Kanada gegründet. Sie waren Mitbegründer eines neuen Sounds, der später als Progressive Rock eine große Fangemeinde fand und ihre Hits wie WIND HIM UP, ON THE LOOSE, HUMBLE STANDS oder DON'T BE LATE werden immer noch in Radiostationen überall auf der Welt gespielt. SAGA verkauften bis dato über 8 Millionen Tonträger. Die Band wurde von Bassist Jim Crichton, seinem Bruder Ian an der Gitarre und dem walisischem Sänger Michael Sadler gegründet. Der Keyboarder Greg Chadd wurde 1980 von Jim "Daryl" Gilmour ersetzt. Der langjährige Drummer Steve Negus verließ in den 90igern krankheitsbedingt die Band, letztendlich trommelt seit 2012 der junge Kanadier Mike Thorne. Nachdem Michael Sadler 2007 die Band wegen der Geburt seiner Tochter verließ, entschied er sich 2011 wieder zu Saga zurückzukehren um der Band die einzigartige Stimme wiederzugeben. Im Juli 1977 veröffentlichten sie ihr Debut-Album SAGA, das in Canada über einen Achtungserfolg nicht hinauskam aber in Deutschland deutlich mehr Gehör fand. Ihr nächstes Album folgte 1979 und trug den Namen IMAGES AT TWILIGHT, die Single IT'S TIME war der erste Hit der Band und stieg auf Platz 84 der Kanadischen Charts ein. Das dritte Album SILENT KNIGHT folgt im Jahr 1980. Im Jahr 1980 tourten SAGA das erste Mal mit der US Band STYXX durch Europa. Diese Tour war der Einstieg für SAGA in das große Live Business, später folgten Konzerte in den größten Hallen der Europäischen Hauptstädte. 1981 veröffentlichten sie ihr 4. Album mit dem Titel WORLDS APART. Die Single WIND HIM UP, ein Lied über einen zwanghaften Spieler, brachte sie schließlich in die Top 40 und auf Platz 22 in den Kanadischen Charts. Mit der zweiten Single ON THE LOOSE gelang SAGA der Durchbruch in Amerika, wo der Song auf Platz 26 der Billboard Charts einstieg und im April des Jahres 1983 veröffentlichten sie auch WIND HIM UP in Amerika, wo der Song Platz 64 erreichte. Ihr 5. Album HEADS OR TALES veröffentlichten sie Ende 1983. Die Auskopplung THE FLYER war sehr beliebt in Kanada und sicherte ihnen den endgültigen Durchbruch in den USA, wo sie im November '83 Platz 79 der Charts erreichte. Eine weitere Single SCRATCHING THE SURFACE erreichte Platz 45 der Kanadischen Charts. In Deutschland waren alle diese Alben und Singles bereits TOP 10. Das neuste Werk von SAGA heist SAGACITY und wurde im April 2014 bei EDEL, EARMUSIC veöffentlicht. 2015 sind SAGA wieder in Europa auf Tour und da sie Ihre Fanbase vor allem in Deutschland immer "gepflegt" haben sind Sie deshalb immer noch sehr erfolgreich. SAGA 2015 sind: MICHAEL SADLER - vocals, JIM GILMOUR - keyboards, JIM CRICHTON – bass, IAN CRICHTON - guitar and MIKE THORNE – drums.

Do. 30.04.15 Ü30/40 Tanz in den Mai

House, Charts, Classics

Do. 30.04.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Abendkasse: 10,00 €
Webseite 

Sa. 02.05.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 02.05.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 02.05.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 02.05.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

So. 03.05.15 Flohmarkt

Anmeldung am 02.04.2015 (Karfreitag), ab 10 Uhr

So. 03.05.2015
Beginn: 09:00 Uhr
Ende: 15:00 Uhr  

Eintritt frei
 

So. 03.05.15 FKP Scorpio, kulturnews, taz, putpat.tv, laut.de und mainstage.de präsentieren:
Joshua Radin

So. 03.05.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 28,20 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Joshua Radin macht es sich ganz einfach: Wenn ihm etwas einfällt, nimmt er die Gitarre in die Hand und singt sich die Seele aus dem Leib. Das ist auch auf dem neuen Album "Onward & Sideways" des Amerikaners, das eben in seiner Heimat auf den Markt kam, nicht anders. Er hat immer versucht, seinen eigenen Weg zu finden sich auszudrücken. Weil er aber aus einer glücklichen Familie kam, keine Sorgen und Nöte durchlitten hatte, gar nichts, fiel ihm das eher schwer. Eines Tages aber wurde ihm klar: „Das Ehrlichste, was ich machen kann, ist, mit meiner Gitarre und meiner Stimme auf die Bühne gehen und für andere Menschen singen.“ Einfache Geschichten erzählen, schöne Melodien schreiben, tolle Harmonien zu bilden. Und das alles mit einem Satz, einer musikalischen Phrase brechen. Das ist Radins große Kunst. Hilfreich war sicherlich auch, dass er in einem Haus voller Motown-, Stax- und Beatles-Platten aufwuchs, in dem Songwriter aus den frühen Siebzigern wie Paul Simon, Cat Stevens und James Taylor gehört wurden und wo Bob Dylan hoch geschätzt wurde. Charakteristisch aber auch sein freundlicher Humor, der von Woody Allen abgeschaut sein könnte, rutschte er nicht hin und wieder so ins schwarze ab. Joshua Radin gehört zu den beliebtesten Komponisten für amerikanische Serien, nicht zuletzt, weil er aus dem Stegreif in der Lage ist, süße Melodien zu schreiben. Den Produzenten scheint aber die ironische Brechung entgangen zu sein, die hinter diesen Songs lauert – oder sie wollen es eben genau so. Im Mai kommt Joshua Radin nach Deutschand, um seine neuen Songs bei zwei exklusiven Shows live zu präsentieren.

Do. 07.05.15 La Vela Puerca

"Erase Tour"

Do. 07.05.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 19,00 €
 
Ticket
Es gibt Karrieren da scheint jeder Schritt bis ins kleinste Detail geplant zu sein und dann gibt es wiederum Karrieren bei denen schon das Wort Karriere nicht so recht ins Bild passen will. LA VELA PUERCA aus Uruguay scheinen wohl eher zur letzterer Kategorie zu gehören. Ihre Biografie liest sich als wäre in den letzten 17 Jahren einfach passiert was passieren musste. So spielt bereits das erste Konzert der Band, welches am 24.12.1995 vor der Bar eines Freundes auf der Straße Montevideos stattfindet, eine so ungeheure Schlüsselfunktion, dass man glauben mag im Nachhinein hätte sich jemand die Geschichte schön geschrieben. Bereits der erste Mittschnitt des Konzertes wird in einer heimlichen Mission von Enano, an der Band vorbei, zu einem nationalen Fernsehsender geschickt, um sich bei einem Bandwettbewerb zu bewerben. Der Mitschnitt wird zum Sieger und LA VELA PUERCA mit einem Plattenvertrag gekürt, der die Band ohne Umwege zu ihrem Debütalbum bringt und welches in kürzester Zeit mit Gold prämiert wird.

Sa. 09.05.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 09.05.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 09.05.15 Robben Ford

"Into The Sun Tour 2015"
Support: Xander & The Peace Pirates

Sa. 09.05.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 29,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Audio 
Ticket
Unter Mangel an öffentlicher Wertschätzung leidet der Bluesmusiker Robben Ford nun wirklich nicht: Der amerikanische Gitarrist und Songschreiber wurde zu Recht vom 'Musicians'-Magazin zu den 100 großartigsten Gitarristen des 20. Jahrhunderts gewählt und war stolze fünf Mal für den Grammy Award nominiert. Ford spielte bereits mit Lichtgestalten wie Joni Mitchell und Miles Davis, produzierte herausragende Werke wie Handful Of Blues (1995), Supernatural (1999) oder die Billboard-Blues-Charts-Nr-1-Scheibe Truth (2007) und gilt als Koryphäe seines Genres. Sein Anfang 2013 veröffentlichtes Album Bringing It Back Home, wurde hierzulande sogar mit dem Preis der Schallplattenkritik ausgezeichnet und die gemeinsame Tournee mit Label-Kollege Eric Johnson im April 2013 wurde zum Triumphzug. Ende Januar 2014 erschien das aktuelle Robben Ford Album A Day In Nashville, welches er in den Sound Kitchen Studios in Nashville gemeinsam mit seiner Band einspielte. Die Gitarrenlegende wird mit seiner Band im Mai 2015 für fünf Shows wieder nach Deutschland kommen.
Für Fans anspruchsvoller Gitarrenmusik, wird dieser Mai ein Festmonat, wenn Robben Ford gemeinsam mit dieser Ausnahmeband (Brian Allen - Bass, Ricky Peterson - Keyboards, Anthony Moore - Schlagzeug) auf der Bühne stehen wird.

Do. 14.05.15 Rocks, piranha, eclipsed, laut.de und muzu.tv präsentieren:
Gov't Mule

Do. 14.05.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 41,50 €
Abendkassenpreis folgt!
Audio 
Ticket
Und er spielt und spielt und spielt ... Warren Haynes lebt offenbar auf der Bühne. Zusammen mit seiner Band Gov’t Mule ist er scheinbar ständig und ohne Unterlass auf Tour – und veröffentlicht auch weiterhin nahezu jedes Konzert in bester Qualität zum Download oder Stream im Netz. Das kann man sich auch gut anhören, denn jeder dieser Auftritte ist komplett anders: Einerseits können Haynes und seine Jungs aus einem nahezu unendlichen Repertoire von Songs schöpfen. Auf der anderen hat der Mann, der seine Karriere bei den Allman Brothers begann, ein überragendes Gespür für Cover-Versionen. Deswegen kann es sein, dass der erste Teil eines Konzerts mit Eigenkompositionen bestritten wird, mit ausladenden Improvisationen und krachenden Gitarren-Riffs, mit purem Bluesrock oder schwerem Südstaaten-Rock, während im zweiten Teil AC/DC-Songs gecovert werden (oder Johnny Winter oder Neil Young oder Ten Years After) oder ein Album von The Who – genauer gesagt „Who’s Next“ neu interpretiert wird. Und ja, hin und wieder gehen Gov’T Mule auch ins Studio, um ganze regulär ein Album zu produzieren. Zuletzt erschienen zwei Platten, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Im vergangenen Jahr "Dark Side Of The Mule" mit Cover-Versionen von Pink Floyd und kürzlich erst "Sco-Mule2, ein Zusammenschnitt von zwei Abenden aus dem Jahr 1999, bei dem Gov’t Mule zusammen mit der Jazz-Gitarren-Legende John Scofield auf der Bühne standen – und dem weniger bekannten, aber ebenso einflussreichen Dan Matrazzo, der als Keyboarder in der Backing Band für etliche Musiker von Blue Note spielt. Was wiederum ganz gut passt, weil Gov’t Mule ja inzwischen auch bei diesem klassischen Jazz-Label untergekommen ist. Haynes und seine Band, das ist ganz deutlich, lassen sich in keine Schublade stecken. Dabei wäre es so einfach, denn eigentlich ist es ja am Ende nur Südstaaten-Rock, den Gov’t Mule spielen. Aber wenn es derart abwechslungsreich und großartig ist wie bei dieser Band, ist jedes einzelne Konzert ein Fest für sich.

Sa. 16.05.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 16.05.2015
Einlass: 09:30 Uhr 
Beginn: 14:30 Uhr

Eintritt frei!
 

So. 17.05.15 Flohmarkt "rund ums Kind"

Anmeldung ab dem 17.04.2015 ab 10 Uhr möglich!

So. 17.05.2015
Beginn: 10:00 Uhr
Ende: 14:00 Uhr  

Eintritt frei
 

Do. 21.05.15 Natalia Mateo

"Heart of Darkness"

Do. 21.05.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 14,00 €
Abendkasse: 15,00 €
Audio 
Ticket
Sie ist eine der neuen Stimmen im zeitgenössischen Jazz: Natalia Mateo. Eine, die ihren eigenen Weg geht, unangepasst, aber doch nahbar und weit weg von Klischees. Ein junges Original mit ganz eigener Geschichte, das offen und vorurteilsfrei durch die musikalische Welt geht. In Warschau als Tochter eines klassischen Sängers geboren, aufgewachsen in Österreich und jetzt in Deutschland lebend, verarbeitet sie zusammen mit ihrer 5 köpfigen Band atemberaubende Eindrücke slawischer und westlicher Kulturen. In den letzten 12 Monaten veröffentlichte Natalia Mateo ihr Debüt Album, spielte mit ihrer Band dutzende Konzerte im In- und Ausland und fand mit ACT, eines der renommiertesten Jazz-Labels in Europa, einen großen Unterstützer. Mit ihrem neuen Album "Heart of Darkness" im Gepäck und dem Versprechen eines unvergesslichen Abends, reist sie nun quer durch die Republik.

Sa. 23.05.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 23.05.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

Sa. 23.05.15 Jamaica Papa Curvin

Sa. 23.05.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 19,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Webseite 
Ticket

Sa. 30.05.15 Marktzeit in der Fabrik

Der Genießermarkt

Sa. 30.05.2015
Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 14:30 Uhr  

Eintritt frei!
Webseite 

So. 31.05.15 Familienfrühschoppen mit Mirkos Liederbande

So. 31.05.2015
Einlass: 10:30 Uhr 
Beginn: 11:30 Uhr

Vorverkauf: 4,00 €
Tageskasse: 4,00 Euro
Tickets nur in der Fabrik erhältlich!
Foto: Christian Zehe
 
Ticket
Ohren auf für MIRKO FRANK und seine LIEDERBANDE: der Liedermacher aus Hamburg-Ottensen gastiert wieder in der FABRIK und lädt alle grossen und kleinen Musikliebhaber zum Liederkonzert für die ganze Familie ein. Neben Klassikern und Gassenhauern aus dem Dschungelbuch, Pipi Langstrumpf, der Muppertshow und der Augsburger Puppenkiste spielen Gitti, die Gitarre und ihre Freunde die Ohrwürmer aus der aktuellen Liederbande-CD (Europa/SONYMUSIC) KINDERREGGAE & MEER. Begleitet wird Mirko Frank an diesem musikalischen und zum Gesang anregenden Vormittag von seiner Liederbandeband mit Udo Pfirsichkern: Saxophon, Querflöte + Klarinette, Daniel Düsentrieb: Kontrabass + E-Bass, sowie Flip Mestwerdt: Schlagzeug + Percussion. Und natürlich vom Liederbande-Chor mit Kindern aus der Grundschule Rothestrasse, der Max-Brauer-Schule und dem Altonaer Gymnasium.
Eine Veranstaltung der FABRIK in Kooperation mit dem MUSIKATELIER SMØRREBRØD und EUROPA Family Entertainment.

Sa. 06.06.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 06.06.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Mo. 08.06.15 NDR 90,3 präsentiert:
Hamburg Sounds

mit: Hundreds, Femme Schmidt und Judith Tellado

Mo. 08.06.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 21,00 €
Abendkasse: 23,00 €
 
Ticket

Di. 09.06.15 Pupy y Los que Son Son

Di. 09.06.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 24,50 €
Abendkassenpreis folgt!
Audio 
Ticket
César "Pupy" Pedroso ist einer der herausragendsten kubanischen Salsa Musiker und Komponisten der letzten 50 Jahren. Erst in der legendären Band von Elio Réve, dann als Gründungsmitglied von Los Van Van, mit denen er einen Grammy gewann, prägte er wie kein anderer das Piano Spiel in einem Salsa Orchester. 2001 gründete er seine eigene Formation "Pupy y Los Que Son Son" welche sofort zu den beliebtesten Gruppen der Insel avancierte. Seitdem hat Pupy vier der Best bewertesten Alben der letzten Dekade veröffentlicht und ist 2014 mit dem National Preis Musik ausgezeichnet worden. Ein einmaliger Piano Sound und eine aussergewöhnliche Energie on Stage, dynamisch und enorm tanzbar!

Line Up:
1. César ‚Pupy‘ Pedroso Fernández - Bandleader, Piano 2. Yasser Amado Vázquez - Trompete 3. Isidro Duránd Pérez - Trompete 4. Yamil Rivero Cardenas – Posaune 5. Sergio Ricardo Luna Longchamp – Posaune 6. Duniesky Barreto Pozo - Congas 7. Julio A. Noroña Pérez - Guiro 8. Alberto Murguercia Ramos - Timbales 9. Roelvis Reyes Simonó - Drums 10. Sarbelio Barrozo Moreno - Bass 11. Calet Zulueta Pons - Keyboard 12. Dayan Carrera Hernández – Vocals 13. Joaquin García Mejías – Vocals 16. Yoandri Castro Max - Vocals

Do. 11.06.15 Moriarty

"Epitaph-Tour 2015" - verlegt vom 28.01.2014. Karten behalten ihre Gültigkeit!

Do. 11.06.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Video 
Ticket
Noch vor Bob Dylan, noch vor Robert Zimmermann, gab es musikalische Urahnen, Songschreiber und Bluesveteranen wie Woody Guthrie, Hank Williams, Mississippi John Hurt, Blind Willie McTell. Von diesen Songgeistern verfolgt haben sich Moriarty in die tiefe Historie gegraben, um Lieder für ihr Album "Fugitives" (2013) zusammenzustellen. Archaisch und modern zugleich klingen diese und erzählen von Liebe und Entsagung, von Verbrechen aus Leidenschaft und von Verzweiflung und Flucht. Mit "Epitaph" kommt 2015 endlich ein neues Album. Die franko-amerikanische Band um die charismatische, stimmgewaltige Rosemary wird es in der Fabrik vorstellen. Man darf gespannt sein.
Moriarty's viertes Album "Epitaph" (VÖ: 30.03.) setzt dort wieder an, wo wir "The MissingRoom" (2011) zurückgelassen haben:
"Wir haben die Kisten und Koffer der letzten Jahre geöffnet, gefüllt mit in den letzten Jahren angesammelten Erinnerungsfetzen und musikalischen Bruchstücken, unterwegs begonnen und nie zu Ende geführt. Wieder einmal waren wir selbst überrascht darüber, dass unsere Songs das Jenseits thematisieren, die Überschreitung von Grenzen zwischen den Welten und den unsichtbaren Tanz von Lebenden und Geistern. Oftmals belächeln wir unsere eigene, unkontrollierbare Tendenz, dunkle Songs zu schreiben und die Musik in einen Totentanz zu verwandeln. Also haben wir entschieden, das Album "Epitaph" zu nennen, als Spottlied auf den Tod und weil wir glauben, dass man mit ihm tanzen kann."

Fr. 12.06.15 Elbtonal Percussion

"Urban Drums DVD-Release-Konzert"

Fr. 12.06.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 17,00 €
Abendkasse: 19,00 €
 
Ticket
ElbtonalPercussion - Wie kaum eine andere Formation beherrschen die vier treffsicheren Schlagwerker aus Hamburg (Wolfgang Rummel, Andrej Kauffmann, Jan-Frederick Behrend, Stephan Krause und Sönke Schreiber) den "kreativen Crossover" aus Klassik, Jazz & Weltmusik, Neuer Musik, Rock & Drum’n‘ Bass. Mit ihrem allein schon optisch beeindruckenden Instrumentarium - gleichsam ein ästhetisches "Klang-Massiv" aus Trommeln, Becken & Gongs aus aller Welt, harmonisch bereichert durch Marimba- & Vibraphone- begeistert ElbtonalPercussion durch mitreißende Dynamik und stilistische Vielfalt, wovon bereits sechs CDs und eine Live-DVD einen überzeugenden Eindruck vermitteln. Auf vielen weiteren Alben und Compilations ist die Gruppe als Gast vertreten. Ihre atemberaubend präzis-virtuosen "Klangspiele, die in immer wieder neuen Farben leuchten" (Hamburger Morgenpost) verwandeln den Konzertort in einen einzigartigen Erlebnisraum. Mal verbreitet sich die fast schon beschwörende Magie eines archaischen Rituals, mal die eher verspielte Konzentration eines experimentellen "Klanglabors". ElbtonalPercussion wurde auf zahlreiche international renommierte Festivals eingeladen (u. a. Schleswig-Holstein Musikfestival, Niedersächsische Musiktage, Händelfestspiele, "Euroklassik"-Festival, "JazzBaltica" & Festival Mitte Europa). Konzertreisen führten das Quartett durch ganz Europa und wiederholt nach Asien, u.a. zum Iwamizawa Art and Music Festival in Sapporo (Japan), zum grössten Percussion-Festival Chinas in das Nationaltheater Peking und nach Shanghai, wo sie auf der Expo 2010 die Stadt Hamburg als Kulturbotschafter repräsentierten. Ihre individuelle wie unkonventionelle Klangästhetik veranlasste immer wieder andere Künstler, die Zusammenarbeit mit Ihnen zu suchen. Dazu zählen u.a. die Marimba-Virtuosin Keiko Abé, Stewart Copeland ("The Police"),der indische Schlagzeuger& Perkussionist Trilok Gurtu, der Schauspieler und Synchronsprecher Christian Brückner sowie John Neumeier mit seinem Hamburg Ballett. Wie sensibel sie sich in andere Genres einfinden können, belegt auch ihre musikalische Mitwirkung bei verschiedenen Filmproduktionen: u. a. in Doris Dörries Drama "Kirschblüten- Hanami", dem "Baader-Meinhof-Komplex" von Bernd Eichinger und Christian Alvards Science-Fiction-Thriller "Pandorum". ElbtonalPercussion - "Ein ganz eigener Sound- unwiderstehlich und unverwechselbar" (Südthüringer Zeitung)

Sa. 13.06.15 Fabrik Stiftung, CVR Tejo und Insider Cooking präsentieren:
Portugal entdecken - Jazz, Weine und Petiscos

mit: Mário Laginha (Foto) und Rita Maria

Sa. 13.06.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 27,00 €
Abendkasse: 29,00 €

Weinproben und
Petiscos: 20-22 Uhr
Konzert: 22 Uhr

Foto: Bernardo Sassetti
 
Ticket
Ein besonderer Abend mit Jazz, Tejo-Weinen und Petiscos:
Jazz: Mário Laginha (Klavier)
und Gast: Rita Maria(Gesang)
Weine: Weinproben aus der Region Tejo
Petiscos: portugiesische Tapas

Weil Jazz ein sehr wichtiger Bestandteil dieser Veranstaltung ist, setzen wir auf Mário Laginha mit seinem Gast Rita Maria. Die "Petiscos" kommen wie der Wein direkt aus Portugal nach Deutschland - für eine gelungene Nacht portugiesischer Kultur. Kommen Sie und feiern Sie mit uns!

Der Preis beinhaltet den Konzerteintritt, Weinproben (es kommen 8 Produzenten aus der Region Tejo mit nach Hamburg) und einen Tapasteller. Die Weinproben sind ab 20 Uhr. Das Konzert mit Mário Laginha und Rita Maria ist dann um 22 Uhr. Nach dem Konzert gibt es nochmal ein Gläschen Wein...
Die Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsproduktion des Weinverbandes Tejo (CVR Tejo), des kulinarisachen Projekts Insider-Cooking (www.Insider-Cooking.com) sowie der Fabrik.

Mi. 24.06.15 Eric Burdon

Mi. 24.06.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 30,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Im Sommer 2015 gastiert Eric Burdon für einige ausgewählte Konzert in Deutschland. Der ehemalige Animals- und War-Sänger präsentiert neben Hits wie "House Of The Rising Sun", "Don't Let Me Be Misunderstood" oder "We Gotta Get Out Of This Place" auch Songs aus dem letztjährigen Studioalbum 'Til your river runs dry. Während Musikerkollegen seines Alters (73) sich längst zur Ruhe gesetzt haben oder durch mittelmäßige Spätwerke an ihrem eigenen Thron sägen, segelt der Unverwüstliche mit der CD "'Til Your River Runs Dry" (Universal) erneut erfolgreich gegen den Sturm. "Eric Burdons erstaunliches Comeback schließt an seine Glanzzeiten an", resümiert die FAZ die "wuchtige Wiedergeburt" des nur 1 Meter 70 großen Ausnahmesängers, der "mit unbändiger Energie nach seinen Wurzeln" gräbt. Dass der "Fluss bald austrocknen könnte", ist kein Geheimnis, wie der gebürtige Brite gegenüber dem 'Rolling Stone' eingesteht: "Für mich ist es die letzte Schlacht, aber ich gehe gut gerüstet und mit viel Kraft in dieses Gefecht. Die Chancen stehen gut, dass ich die letzten Jahre meiner Karriere mit erhobenem Haupt zubringen kann." Davon können sich Burdon-Fans bei einem der diesjährigen Bühnenauftritte persönlich überzeugen. Den Platz im Rockolymp hat Eric Burdon längst sicher. Trotzdem kamen Bruce Springsteens Worte während der letztjährigen Ausgabe des texanischen Musikfestivals "South By Southwest"einer besonderen Würdigung seiner Ausnahmekarriere gleich: "'We Gotta Get Out Of This Place' ist die Vorlage für jeden Song, den ich je geschrieben habe. Ich mache keine Witze, in diesem Lied steckt alles drin." Dass Burdons Gesamtwerk jedoch weit mehr ist, als eine bloße Variation des 1965 im Zuge der Anti-Vietnamkriegsbewegung populär gewordene Animals-Klassikers, beweist die zehnte Solo-CD "'Til Your River Runs Dry". Das teilweise in seiner musikalischen Brutstätte New Orleans eingespielte Bluesalbum ist ein kraftvolles Lebenszeichen des stets politisch motivierten Sängers. In zwölf Songs gibt es Einblick in dessen Gedankenwelt. Das Themenspektrum reicht dabei vom inneren Kampf zwischen Gut und Böse ("Devil And Jesus"), über einen fiktiven Besuch bei US-Präsident Obama ("Invitation To The White House") bis hin zum Warten auf die Liebe ("Wait"), dem Anprangern von globalem Wasser-Missmanagement ("Water") oder zu einem Appell an den revolutionären Freiheitsgeist der Jugend ("Old Habits Die Young"). Diese warnt er in "27 Forever" davor, irgendwann wegen eines ausschweifenden Lebenswandels dem Zirkel der zu früh gestorbenen Rockstars um Hendrix und Joplin anzugehören. Eigenen musikalischen Vorbildern huldigt der Songschreiber, der 1969 als erster Weißer Frontmann einer farbigen Funk-Rock-Band ('War') wurde, mit Covern wie "Medicine Man" (Mark Cohn) oder "Before You Accuse Me". Letztgenannte Version ist ebenso wie "Bo Diddley Special" eine Hommage an jenen verstorbenen US-Blues-Rock-Sänger und -Gitarristen, der Burdon einst aus der Seele sprach: "Du kannst meinen Körper töten, aber niemals meinen Geist!"

Sa. 04.07.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 04.07.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Sa. 01.08.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 01.08.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Sa. 15.08.15 Gay Factory

Sa. 15.08.2015
 
Einlass: 22:00 Uhr 
Beginn: 22:00 Uhr

Abendkasse: 10,00 €
Kein Vorverkauf in der Fabrik. VVK nur über Hein + Fiete.
Webseite 

Fr. 04.09.15 Joan Armatrading

"Me, Myself, I" - verlegt vom 16.02.2015

Fr. 04.09.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 30,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Joan Armatrading war drei Mal Grammy nominiert, Brit Award nominiert und ist Ivor Novella Gewinnerin. Sie gilt als eine weltweit anerkannte und sehr geschätzte Singer-Songwriterin und Gitarristin. In 42 Jahren “On The Road” war Joan Armatrading nie Solo auf Welttournee. Für ihre letzte große Abschiedstour hat sie beschlossen, dass dies der perfekte Zeitpunkt ist, um das nachzuholen und ihre ersten Solo-Konzerte durchzuführen.
'I will never retire but this will be the last major tour that I will undertake. For the first time these concerts will be me solo on stage playing the guitar, piano and singing. I want these concerts to be a special lively interactive one to one experience. I have absolutely enjoyed the last 42 years of performances but now, with my final major tour, I want to capture a unique memory for both myself and the audience.' Joan Armatrading
Wie bei jeder Tournee dieser einzigartigen Musikerin, erleben sie eine fantastische Mischung aus magischen, alten Favoriten und neueren Kompositionen. Joan freut sich darauf, ihre Songs, wie Love and Affection, Willow, Drop The Pilot und Me, Myself I, so vorzutragen, wie sie komponiert wurden - Gitarre oder Klavier und Stimme. Während ihrer langen und illustren Karriere war Joan sehr erfolgreich in allen musikalischen Genres, Pop, Blues, Folk, Reggae und Jazz. Ihr Publikum war stets elektrisiert und ihre Fans sind ihr bis heute treu geblieben.

Sa. 05.09.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 05.09.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Do. 24.09.15 Ulrike Haage

"Maelstrom"

Do. 24.09.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 20,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Ulrike Haage gehört zu den vielseitigsten Künstlerpersönlichkeiten in Deutschland: Sie war Pianistin der Frauen-Bigband Reichlich Weiblich, bildete mit Katharina Franck das Zentrum der Rainbirds, war an Schauspielhäusern und Theatern in Zürich, Düsseldorf und Berlin tätig, arbeitete grenzüberschreitend und experimentell mit Musikern wie Alfred Harth, FM Einheit und Phil Minton, komponiert und produziert für Hörfunk, Film und Fernsehen. Die üblichen Unterscheidungen spielen in Ulrike Haages Musik keine Rolle mehr. Die Trägerin des Deutschen Jazzpreises ist eine Grenzgängerin, läßt akustische Instrumente und elektronische Sounds zusammenfließen, bewegt sich mit großer Leichtigkeit zwischen den musikalischen Genres. Sie vereint Poesie und Musik und findet so eine eigene Sprache, einen ganz eigenen Stil. Oder wie die ZEIT schrieb: "Kein Ton bei ihr ist zu viel, kein Klang nur der Gewohnheit geschuldet: Die Welt ist ihr Klang, viele Klänge." Am 24. September 2015 stellt sie in der Fabrik ihr neues Album MAELSTROM vor. Begleitet wird sie unter anderem von Uwe Steinmetz (Saxophon) und Eric Schaefer (Schlagzeug) sowie den beiden Perkussionistinnen Almut Lustig und Brigitte Haas. Musik an der Schnittstelle zwischen Jazz und Ambient, Klassik und Weltmusik, Avantgarde und Pop.

Ulrike Haage (Klavier, Elektronik), Uwe Steinmetz (Saxophon), Almut Lustig (Perkussion), Brigitte Haas (Perkussion), Eric Schaefer (Schlagzeug).

Fr. 25.09.15 GoodTimes und Gitarre & Bass präsentieren:
John Mayall

"Hands that play the blues" Tour 2015

Fr. 25.09.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 38,10 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Wenn man vom Vater des "weißen Blues" spricht, so kann es nur einen geben: John Mayall. John Mayall wurde am 29. November 1933 in Macclesfield geboren - weit weg von der schwarzen amerikanischen Blues-Kultur, wie wir sie heute kennen. Beeinflusst von Größen wie Leadbelly, Albert Ammons, Pinetop Smith und Eddie Lang unterrichtete er sich ab seinem 13. Lebensjahr selbst und entwickelte dank des Klaviers eines Nachbarn, einigen geborgten Gitarren und gebrauchten Mundharmonikas seinen unverwechselbaren Stil. Von 1956 bis 1962 trat John Mayall öffentlich als Teilzeitkraft der Band "The Powerhouse Four" (später in "The Blues Syndicate" umbenannt) in Erscheinung. Dann erwies sich "Alexis Korner's Blues Incorporated" als Pionier dessen, was anschließend als "The British Blues Boom" der späten Sechziger bekannt wurde. Alexis ermutigte und half John Mayall, nach London umzuziehen, wo er in genügend Clubs spielte, um hauptberuflich unter dem Namen John Mayall`s Bluesbreakers arbeiten zu können. Nach einigen Jahren traf er in Eric Clapton einen Seelenverwandten, der die Yardbirds verlassen hatte, um den Blues zu spielen. Diese historische Vereinigung gipfelte in dem ersten Hitalbum der Bluesbreakers und begründete seinen weltweiten Legendenstatus. An Live-Auftritten hat John Mayall bis heute Spaß und geht auch 2014 wieder auf Tournee. Wie schön, dass er (trotz seiner rund 80 Lebensjahre!) noch längst nicht leise sein möchte.

Sa. 26.09.15 Die Kassierer

Sa. 26.09.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 19,90 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket

Sa. 03.10.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 03.10.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Do. 15.10.15 Der Blonde Engel

"Konzeptkunst und Sitzmusik"

Do. 15.10.2015
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 23,85 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Blonder Engel steht für Konzeptkunst und Sitzmusik. Denn Tanzen ist nicht. Zuhören schon. Der junge Entertainer setzt auf raffiniert witzige Texte, gewürzt mit einem großen Batzen Selbstironie und serviert mit ganz viel Improvisation. Dass dabei auch mal das Publikum den Ton angeben darf, versteht sich von selbst. Hauptsache die Lachmuskeln werden strapaziert. Und auch, dass der Herr Engel zwischendurch in Geschichten abschweift, die er selbst nicht einmal kennt und sie dann einfach neu erfindet, anstatt sich in den üblichen Bühnenmonologen zu verlieren, stört dabei gar nicht. Eben ein junger Künstler, bei dem auf der Bühne alles passieren kann, jedoch nichts passieren muss. Himmlisch.

Mi. 28.10.15 Bratsch

"La Dernière Tournée / Die letzte Tournee"

Mi. 28.10.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 22,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: François Junot
 
Ticket
Lassen Sie uns nicht drumrumreden: Bratsch sind eine der besten Bands, die überhaupt live zu sehen sind, was sie zuletzt auch bei großen Festivals (wie bei unserem Berliner Jubiläumsfestival zusammen mit Patti Smith und Calexico, die sich als große Fans der Band outeten, oder beim Frankfurter Palmengarten Open Air vor gut 1.000 zahlenden Zuschauern, oder beim Montreal Jazz Festival vor Zentausenden...) nachdrücklich bewiesen haben.
Im Jahr 2015 jedoch heißt es Abschied nehmen von Bratsch - zum 31.12.2015 ist dieses einzigartige Band-Projekt endgültig und unwiderruflich vorbei, und die Band wird ihr wundervolles Abenteuer beenden. Zuvor packen die Herren noch einige letzte Male ihre Koffer und gehen 2015 auf ihre letzten Tourneen - eine Art "last waltz", um ihren zahlreichen Fans Gelegenheit zum Abschiednehmen zu geben. Und, wie sie es selbst sagen, "um all die Jahre auf Tournee, all die Reisen, all die Freundschaften und Erfolge nochmals aufleben zu lassen und ein allerletztes Mal gemeinsam zu zelebrieren".

Sa. 31.10.15 Gay Factory

Sa. 31.10.2015
 
Einlass: 22:00 Uhr 
Beginn: 22:00 Uhr

Abendkasse: 10,00 €
Kein Vorverkauf in der Fabrik. VVK nur über Hein + Fiete.
Webseite 

Do. 05.11.15 FKP Scorpio präsentiert:
Itchy Poopzkid

"Six" - Tour 2015

Do. 05.11.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 21,60 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Patrick Wamsganz
 
Ticket
Itchy Poopzkid sind eine der umtriebigsten Punkrock-Bands des Landes. Am 10. April veröffentlicht das Trio aus Eislingen an der Fils sein neues Album Six. Im Oktober und November kommen Itchy Poopzkid dann auf ausgiebige Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das neue Album der Punkrocker erscheint außerdem in einer Special-Edition in Kombination mit dem Buch "How To Survive As A Rockband. Darin wird die steinige Laufbahn einer jungen Band beschrieben, die sich ihren Weg durch die Wirren des Musikbusiness bahnt – erzählt mit einer satten Portion Zynismus, Selbstironie und Ernsthaftigkeit. Ein Ratgeber, um ein Vielfaches lehrreicher, als ein Semester an der Popakademie. Aber: "Itchy Poopzkid sind vor allem eine Live-Band", hält Bassist und Sänger Panzer fest. "Wir haben schon während der Aufnahmen gemerkt, dass sich die neuen Songs perfekt dazu eignen, auf Konzerten fu?r Unruhe zu sorgen." Das sechste Album zeigt die Band gereifter und hat zudem schärfere Kanten und eine härtere Grundierung bekommen. Der perfekte Beweis dafu?r, dass englischsprachige Rockmusik auch 2015 noch relevant, erfrischend und am Puls der Zeit sein kann.

Sa. 07.11.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 07.11.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Mi. 11.11.15 Karsten Jahnke Konzertdirektion präsentiert:
The Irish Folk Festival

"Northern Lights Tour"

Mi. 11.11.2015
 
Einlass: 19:00 Uhr 
Beginn: 20:00 Uhr

Vorverkauf: 32,40 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket

Fr. 20.11.15 Dr. Mark Benecke

Fr. 20.11.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 23,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Foto: Annie Bertram
 
Ticket
Mark Benecke ist der breiteren Öffentlichkeit durch seine Gastkommentare in der Fernsehserie Medical Detectives bekannt, welche die Aufklärung realer Kriminalfälle zeigt und die hierbei eingesetzten, meist wissenschaftlichen Methoden in den Mittelpunkt stellt. Benecke erklärt dort allgemein verständlich wissenschaftliche Hintergründe. Mark Benecke ist Gastherausgeber für die Forensic Science International (Forensic Entomology Special Issue) und Mitglied im Wissenschaftsrat der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften. Er veröffentlicht Artikel in deren Zeitschrift "Skeptiker" zu ausgefallenen Themen wie "Spontane Selbstentzündung", Blutwunder, Vampire, magnetische Berge, usw. Seit 1999 sind jeden Samstag Beiträge von Mark Benecke zu aktuellen wissenschaftlichen Themen auf Radio Eins zu hören. 1989 gründete er gemeinsam mit Klaus Fehling in Köln die Schlager-Punk-Band Die Blonden Burschen, der er bis 2000 unter dem Künstlernamen Belcanto Bene angehörte. Seit einigen Jahren ist er auch des Öfteren als Rechtsmediziner in der Sendung Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln zu sehen. Auch in der Galileo Mystery-Ausgabe über Jack the Ripper (2006), Die Päpstin (2006), Piraten (2006), die Kreuzigung Jesu (2007), Flüche (2007) und Zombies und Wiedergänger (2007) hatte er Auftritte als Kriminalbiologe und Kriminalist.

Sa. 21.11.15 Inga Rumpf feat. "KKNF"

Sa. 21.11.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 27,00 €
Abendkasse: 29,00 €
 
Ticket
Es war Liebe auf den ersten Blick. Und Ton! Inga Rumpf, die Sängerin mit dem Bluesrock im Blut, und die BAP-Musiker Werner Kopal (b), Michael Nass (kb) sowie der Gitarrist Helmut Krumminga (damals noch BAP-Mitglied) verstanden sich bei einem gemeinsamen Jubiläums-Gig von Radio Bremen auf Anhieb, musikalisch und auch menschlich. Jetzt stehen sie oftmals zusammen auf der Bühne und performen ein Repertoire, von dem Musikfans nur träumen: Klassiker von "Frumpy" und "Atlantis" (Friends, Mr. Bigshot, How The Gypsy Was Born), Coverversionen von James Brown (It's A Man's World) und Gary Moore (Still Got The Blues) und Gänsehaut-Duette von Inga und Helmut (Gram Parsons: Love Hurts; David Bowie: Heroes). Eine kleine Auswahl, die Appetit auf mehr macht. Zwei Dutzend Songs umfasst das Repertoire. Es spiegelt die komplette Bandbreite von Blues, Rock und Soul wider, präsentiert von einer "Band, die ich liebe" (Inga) und Musikern, die Inga seit jeher verehren: "In den Charts der besten deutschen Rock- und Bluessängerinnen aller Zeiten ist sie für uns ganz klar die Nr.1", sagt Gitarrist Helmut Krumminga und schwärmt: "Inga ist außerdem ein ganz wunderbarer Mensch." Das ist der Spirit von "Still Got The Rock!"
Inga Rumpf ist Kult! Als Sängerin der "City Preachers" sorgte sie Ende der 60er Jahre erstmals für Furore. Die beiden Bands "Frumpy" und "Atlantis" wurden durch Inga Rumpf zu deutschen Rocklegenden. Sie ging mit Aerosmith, Udo Lindenberg und Lionel Ritchie auf Tournee, komponierte für Tina Turner, jammte mit Keith Richards und Ron Wood. Und sie avancierte mit ihrem hinreißenden Soul- und Gospel-Repertoire "Walking In The Light" zum musikalischen Höhepunkt der Weltausstellung "Expo 2000" in Hannover. Blues-Großmeister B.B. King holte Inga und ihre Band Friends für eine Deutschland-Tournee auf die Bühne, und Wolfgang Niedecken und BAP gaben mit Inga als Gaststar umjubelte Open Air Konzerte. Ingas schwarzes Timbre ist so einzigartig wie ihr musikalisches Genie. Das Universum von R & B, Soul, Gospel, Jazz und Rock ist ohne sie undenkbar. Denn wie keine Zweite erzeugt sie mit ihren Songs und ihrem Charisma jene Magie, die das Publikum in tiefster (Rock’n’Roll-)Seele berührt.

KKNF sind:
Helmut Krumminga (g, voc)
Werner Kopal (b)
Michael Nass (kb, voc)
Robin Fuhrmann (dr, voc)

Di. 01.12.15 Walter Trout

"I'm back"

Di. 01.12.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Karten über adticket erhältlich.
In Kürze auch über die Fabrik
erhältlich.
Webseite 

Sa. 05.12.15 HHs große Ü40-Party

Rock, Classics, Charts

Sa. 05.12.2015
 
Einlass: 21:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr
 

Sa. 12.12.15 Gay Factory

Sa. 12.12.2015
 
Einlass: 22:00 Uhr 
Beginn: 22:00 Uhr

Abendkasse: 10,00 €
Kein Vorverkauf in der Fabrik. VVK nur über Hein + Fiete.
Webseite 

Sa. 19.12.15 Metal Hammer, Visions, concert-news, Guitar & Laut.de präsentieren:
Smoke Blow

"Final Hands 2015"

Sa. 19.12.2015
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 21,40 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Liebe Musikfreunde, nach zwei begeisternden (ausverkauften) Auftritten in München und Leipzig im Rahmen ihrer jährlichen "Final Hands"-Konzertreihe kündigen SMOKE BLOW fürs nächste Jahr eine Einzelshow in Hamburg an. Die Hamburger Fabrik zählt eindeutig zu den Lieblingsclubs der Kieler Band und wird seit 2008 in schöner Regelmäßigkeit besucht. SB spielten dort einige ihrer intensivsten Shows und kehren anlässlich ihres "Dreifach-Jubiläums" (15 Jahre "777 Bloodrock", 10 Jahre "Dark Angel" und 5 Jahre "The Record") mit einer liebevoll ausgesuchten Setliste mehr als gern zurück.

Fr. 18.03.16 VIVA ALTONA - Tagesticket 18. März 2016

"A Night of Groove" mit Marshall Cooper & Nighthawks (Foto)

Fr. 18.03.2016
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 29,00 €
Tagesticket: 29,- Euro
2-Tages Festivalticket: 39,- Euro
(weiter unten erhältlich)

Foto: Robert Winter
Video 
Ticket
VIVA ALTONA!
Lassen Sie uns gemeinsam am 18. und 19. März 2016 das 10-jährige Firmenjubiläum von Herzog Records mit einem neuen Musikfestival feiern: VIVA ALTONA! Das soll ein Versprechen sein, denn in der Tat ist das Musikfestival mit lebendiger, eigenständiger Musik bestückt. Musik, die auch aus Hamburg kommt, aber nicht nur. Bei uns dürfen Sie voller Neugier entdecken. Wir werden Ihnen unsere Vision von Musik auf die Bühne zaubern. Musik mit Groove und Soul – dies gleich an zwei Nächten in Folge!

18.03.2016 – A Night of Groove
Beide Bands des Abends haben durchaus filmische Ansätze in ihrem musikalischen Schaffen. Die Brass Band Marshall Cooper liebt die Westernästhetik; die Nighthawks haben das Kopfkino für den Jazz erfunden! Gemeinsam ist beiden Bands der Groove als pulsierendes Element in ihrer Musik. Er treibt immer weiter, immer tiefer in schöne Bildwelten…

Marshall Cooper / 21:00
Bei Marshall Cooper wird die Soundästhetik des analogen Old-School-Kinos zur treibenden Kraft, die es erlaubt, die Sprache der Filmmusik in den plakativen Sound einer Brass Band zu transformieren. Elegant fügt es sich, dass die Band diverse Musikstile zusammenbringt. Von Swing, Rock n´ Roll, Funk und Pop bis hin zu klassischen Elementen kommt alles in den Filmmusikinkubator, komplettiert und veredelt durch effektvolle und analoge Dialogsamples. Herausgekommen sind diverse Soundtracks, die es nie gab aber hätte geben müssen und die in jedem Tarantino-Streifen zum Einsatz kommen könnten. Hier und da blitzt sogar ein bisschen verschmitzt der große Ennio Morricone durchs Parkett und macht deutlich welche musikalische Prägung dem ganzen Treiben offensichtlich zugrunde liegt. Die Brass Band Marshall Cooper präsentiert ihr Album Backseat Lover.

Nighthawks / 22:45
Die Nighthawks kommen schon seit Jahren in die Fabrik. Dort zaubern Sie, gerahmt von dem alten Holzgebälk, ihren kraftvollen Klang auf die Bühne getragen vom Gespräch zwischen Trompete und Band. So sind die Nighthawks binnen 17 Jahren ein Aushängeschild des deutschen Electro-Jazz geworden; ein Jazz jedoch, der im Rock, Lounge, Trip Hop und Dub gewildert hat. Ein Jazz der den Zeitgeist bedient, wenn er auch selbst darüber steht. Die Trompetenlinien von Reiner Winterschladen besitzen filmische Magie – Sie geleiten den Hörer durch nächtliche Landschaften, beschleunigen die Fahrt auf großen Highways, fliegen über städtische Skylines, surfen mit ruhigem Puls über die Meere und machen in heißen Nächten in den Cafés der Mittelmeerhäfen halt. Und so verwundert es nicht, dass dieser entspannt, bildgewaltige Sound sich aus dem Musikuniversum von Pink Floyd, Cream und Miles Davis speist. An solch einem Abend sollten Sie die Augen zu machen und nur auf ihre Ohren vertrauen – das Kopfkino hat begonnen.

Fr. 18.03.16 VIVA ALTONA - Festivalticket 18. und 19. März 2016

"A Night of Groove" mit Marshall Cooper (Foto) & Nighthawks / "A Night of Soul" mit Miu & Jeff Cascaro

Fr. 18.03.2016
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 39,00 €
Abendkassenpreis folgt!
Das 2-Tages-Festivalticket ist für
den 18. & 19. März 2016 gültig.
Tagestickets sind ebenfalls
erhältlich (weiter oben / unten).

Foto: Simon Hegenberg
Video 
Ticket
VIVA ALTONA!
Lassen Sie uns gemeinsam am 18. und 19. März 2016 das 10-jährige Firmenjubiläum von Herzog Records mit einem neuen Musikfestival feiern: VIVA ALTONA! Das soll ein Versprechen sein, denn in der Tat ist das Musikfestival mit lebendiger, eigenständiger Musik bestückt. Musik, die auch aus Hamburg kommt, aber nicht nur. Bei uns dürfen Sie voller Neugier entdecken. Wir werden Ihnen unsere Vision von Musik auf die Bühne zaubern. Musik mit Groove und Soul – dies gleich an zwei Nächten in Folge!

18.03.2016 – A Night of Groove mit Marshall Cooper & Nighthawks
Beide Bands des Abends haben durchaus filmische Ansätze in ihrem musikalischen Schaffen. Die Brass Band Marshall Cooper liebt die Westernästhetik; die Nighthawks haben das Kopfkino für den Jazz erfunden! Gemeinsam ist beiden Bands der Groove als pulsierendes Element in ihrer Musik. Er treibt immer weiter, immer tiefer in schöne Bildwelten…

A Night of Soul mit Miu & Jeff Cascaro
Die ansteckende Vitalität des Soul hat auch hierzulande eine große Szene entstehen lassen, die die direkte Emotionalität guter Songs liebt und ihre lebensbejahenden Botschaften auf die Bühne bringt. Wir stellen Ihnen mit Miu und Jeff Cascaro zwei der besten Soul Stimmen unseres Landes an einem Abend vor. Soul Power!

Sa. 19.03.16 VIVA ALTONA - Tagesticket 19. März 2016

"A Night of Soul" mit Miu & Jeff Cascaro (Foto)

Sa. 19.03.2016
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 29,00 €
Tagesticket: 29,- Euro
2-Tages Festivalticket: 39,- Euro
(weiter oben erhältlich).

Foto: Robert Winter
Video 
Ticket
VIVA ALTONA!
Lassen Sie uns gemeinsam am 18. und 19. März 2016 das 10-jährige Firmenjubiläum von Herzog Records mit einem neuen Musikfestival feiern: VIVA ALTONA! Das soll ein Versprechen sein, denn in der Tat ist das Musikfestival mit lebendiger, eigenständiger Musik bestückt. Musik, die auch aus Hamburg kommt, aber nicht nur. Bei uns dürfen Sie voller Neugier entdecken. Wir werden Ihnen unsere Vision von Musik auf die Bühne zaubern. Musik mit Groove und Soul – dies gleich an zwei Nächten in Folge!

A Night of Soul Die ansteckende Vitalität des Soul hat auch hierzulande eine große Szene entstehen lassen, die die direkte Emotionalität guter Songs liebt und ihre lebensbejahenden Botschaften auf die Bühne bringt. Wir stellen Ihnen mit Miu und Jeff Cascaro zwei der besten Soul Stimmen unseres Landes an einem Abend vor. Soul Power!

Miu / 21:00
Miu ist der große Soul Shooting Star unseres Landes. Sie ist jung und hat doch eine verdammt reife und coole Stimme. Sie kennt eine Amy Winehouse wie auch eine Aretha Franklin und formt ihre unverwechselbar eigene Klangsprache. Lustvoll und süffig singt Sie über das Leben, schielt zum Pop und Funk hinüber und lässt sich gerne von ihrem Bläsersatz in Ekstase treiben. Wer einmal ihre Songs gehört hat, der kann Sie beim zweiten Mal gleich mitsingen. Die junge Frau hat Pop Appeal! Das Hamburger Abendblatt titelt nur: "Mit Soul, Charme und Power…"

Jeff Cascaro / 22:45
Jeff Cascaro ist seit gut einer Dekade eine Institution in Sachen Soul Jazz in Deutschland und hat das Revival dieses Stils mit großem Selbstbewusstsein eingeläutet. ‚Der Soul kommt jetzt aus Bochum’, so titelte Die Welt und die Badische Zeitung macht es noch deutlicher: ‚Eine Männerstimme, wie sie Frauen gefällt’. Und wahrlich steht der gebürtige Bochumer mehr als fest mit beiden Füssen im Pott. Einer Bergmannsfamilie entstammend, hat Cascaro mit seiner Stimme sehr schnell Aufsehen erregt und lehrt heute als Professor für Jazzgesang in Weimar und coacht nebenbei Pop Stars. Doch sein Herz schlägt für die erdigen Sounds mit den Wurzeln im Blues und Soul. All seine Soul Alben fanden sich in den Jazz Charts wieder. Wen wundert es, hat er doch im Studio als auch auf der Bühne die besten Musiker an seiner Seite. Seine Soul Songs besitzen schöne Melodien, wie jene aus den 60er Jahren. Darüber hinaus aber entwickelt seine Musik einen immensen, farblichen Reichtum, strotzt vor Kraft und ist an anderer Stelle von leiser Intimität. Jeff Cascaro ist wirklich ein Schwergewicht in unserer Musiklandschaft.

Sa. 16.04.16 Mundstuhl

"Mütze-Glatze! Simply the Pest"

Sa. 16.04.2016
Einlass: 20:00 Uhr 
Beginn: 21:00 Uhr

Vorverkauf: 27,00 €
Abendkassenpreis folgt!
 
Ticket
Wahnsinn! Unglaubliche 20 Jahre ist es bereits her, seit MUNDSTUHL wie ein Faustschlag ins Licht der Öffentlichkeit traten und sich binnen kürzester Zeit in die erste Bundesliga der deutschen Comedylandschaft katapultierten. Deswegen feiern die beiden ehrlichen Echopreisträger Lars Niedereichholz und Ande Werner jetzt mit ihrem unfassbar witzigen Jubiläumsprogramm "Mütze-Glatze! Simply the Pest" ihr fünfzigjähriges Bühnenjubiläum. Die beiden charismatischen Komiker gelten mit ihren bahnbrechenden Bühnencharakteren nach wie vor als die vielseitigsten, kreativsten und für Presse wie Fans schlichtweg lustigsten Lichtgestalten der deutschen Komikergilde. "Die AC/DC der Comedy mit dem besten aus 20 Jahren! Einzigartig!" SZ Die herzlichen Hessen präsentieren mit "Mütze-Glatze! Simply the Pest" die Sahnestücke ihres kreativen Schaffens in ganz neuem Gewand und mit einhundertprozentiger Lachtränengarantie. Mit von der Partie sind natürlich die Ikonen der ostdeutschen Plattenbausiedlung: die jammernden Jungmütter Peggy und Sandy mit ihren allgegenwärtigen Problemen zwischen Komasaufen, Kindererziehung, Arbeitslosigkeit und ständig wechselnden Lebensabschnittsgefährten. Selbstverständlich sind auch die beiden Kultkanacken Dragan und Alder am Start. Die oft kopierten, doch nie erreichten Erfinder der Kanack-Comedy sind zwar älter, aber dafür kein bisschen weiser geworden. Nach wie vor dreht sich im Mikrokosmos der multikriminellen Maulhelden Alles um Handys, Autos und Kampfhunde.

Nach oben